29.12.2012

Hausgemachte Deocreme


Eigentlich war ich nie der Typ, der alles selber herstellen möchte, wie zB. Brot oder Zahnpasta. Bis ich eines Tages auf diese Seite gestoßen bin und diese selbst gemachte Deocreme sah. Da wurde meine Neugierde geweckt. Aha? Ein Deo selber herstellen? Na, das muss ich aber auch probieren. 
Die Zutaten zu besorgen erwies sich allerdings nicht ganz so einfach, denn viele Reformläden haben zB. diese Pfeilwurzelstärke gar nicht vorhanden. Immerhin ist die Nachfrage nicht sehr groß. Aber Wien ist groß und letztendlich, nach ein paar Kilometern Marsch findet man ja doch was man sucht. 

Also, die Zutaten:

  • 1/4 Heferl Pfeilwurzelstärke (oder auch Pfeilwurzelmehl genannt)
  • 1/4 Heferl Backpulver
  • 6 bis 8 Esslöffel Kokosöl
  • 15 Tropfen ätherisches Öl; ob Orange, Grapefruit oder Pfefferminze ist schon Geschmacksache
  • und eine kleine verschließbare Dose oder ein kleines Glas
Sollte das Kokosöl zu fest sein, kann man es in einem Wasserbad blitzschnell flüssiger werden lassen. Dann mit dem Backpulver und der Pfeilwurzelstärke vermischen und zum Schluss das ätherische Öl dazugeben. In kleine Vorratsgläschen oder in Dosen füllen. Klingt einfach, ist einfach. Die Menge reicht für 3 dieser abgebildeten Dosen. Die zwei andere Deos habe ich eingepackt und samt dem Rezept verschenkt.


Kommentare:

  1. Und wirkt es auch gut? Diese Frage ist ja bei Deo nicht ganz unwesentlich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena!
      Ich glaube, bei einigen mehr, bei anderen weniger, ist wohl Hauttyp-Sache. Einfach ausprobieren! ;)
      LG,
      Anna

      Löschen