29.01.2013

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum."

Friedrich Nietzsche

Ohne Musik und Tanzen könnte ich mir kein Leben vorstellen. Ohne die beiden wäre ich leer, krank und traurig (und da ich lange Zeit Jazz Ballett getanzt habe und in Musicals mitgespielt habe, sind für mich Musik und das Tanzen ohnehin von großer Bedeutung). Sie gehören zur Menschheit wie die Sprache und das Laufen, sie sind ein Teil unserer Kultur, unseres Daseins und so - auch nach Montessori-Pädagogik -gehören sie unbedingt ins Kinderzimmer.



Wir haben da ein Körbchen voll mit Musikintrumenten. Erinnert Ihr Euch noch? Xylophon, Kastagnette, Rassel, Schellentrommel, Maracas... Diese Spielsachen sind nicht nur schön, sie machen auch irrsinig viel Spaß und erwecken den Sinn für Musik.

Wir hören jeden Tag CDs an. Nicht nur Klassik, auch angenehme, sanfte Popmusik wie etwa Norah Jones oder Michael Bublé. Ganz leise, nur als Hintergrundmusik, mal beim Spielen, mal beim Essen, einfach nach Lust und Laune. Wenn ich mich zur Musik im Rhythmus bewege, beobachtet sie mich dabei und lacht und quietscht dazu. Wenn ich zur Musik mitsinge, fangt sie an zu tanzen: sie schaukelt ihren Oberkörper nach vorne und nach hinten, oder wedelt fröhlich mit den Händen. Entzückend!

Ich singe ihr immer wieder vor. Wenn wir zum Beispiel das Singbuch durchblättern oder beim Baden am Abend. Da sie schon als Baby immer wieder ihr Missfallen gezeigt hat, wenn ich vor dem Schlafengehen ein Einschlaflied gesungen habe, habe ich damit aufgehört. Wie sagt man? Kinder sind die Spiegel unseres Selbst? Nein, ein Singvogel bin ich anscheinend nicht gerade ;).


Ihre kleine Musikschachtel, die sie von der Verwandschaft zur ihrer Taufe bekommen hat, macht sie mit Vergnügen auf und zu und tanzt ebenfalls zur Melodie. Für ihr Kinderzimmer plane ich demnächst einen einfachen CD Player zu kaufen, den man in jedem Fachhandel bekommen kann. Muss nicht viel können, das Radio werden wir auch nicht benutzen, die Antenne sogar abmontieren. Ich möchte, dass sie selbt Musik hören kann, dabei lernt, auf den Play- und auf den Stoppknopf zu drücken, oder vielleicht sogar, wie man eine CD reinlegt und wieder rausnimmt.

Wie steht Ihr zur Musik? Singt Ihr Euren Mäusen vor? Spielt Ihr vielleicht Gitarre? Auf dem Klavier?

Kommentare:

  1. Hihi, wenn ich das lese muss ich schmunzeln. Wir haben auch nen CD-Player im Kinderzimmer, ebenfalls für den Kleinen erreichbar. Irgendwann hatte er dann heraus gefunden, wie man die CD's rein und raus nimmt und seit dem lief nie wieder Musik, weil er immer nur die CD rein und raus packte. Infolge dessen ist der CD-Player jetzt auch defekt, denn der Laser, der die CD's ausliest, ist sehr empfindlich und wurde wohl durchs Anfassen beschädigt.

    Ich kann also nur dazu raten, das Kind nicht am CD-Player fummeln zu lassen, zumindest solange man möchte das er noch funktioniert.

    Vielleicht gibt es aber auch spezielle Geräte für Kinder, die da nicht so empfindlich sind bzw. einen unerreichbaren Laser haben?

    Lg
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Isa,

      genau das befürchte ich auch, nämlich, dass der CD-Player unter der Obhut von Julia schnell das Zeitliche segnen wird. Daher kaufen wir mit Sicherheit nichts Teures, auch wenn die Akkustik bei den billigeren Geräte wahrscheinlich nicht die allerbeste ist. Es gibt tatsächlich CD-Player für Kinder, sie sind robuster und nehmen es nicht so tragisch, wenn sie mal auf den Boden knallen (z.B.: Idena Sing-A-Long). Ob da eine andere Lasertechnik angewendet wird, weiß ich allerdings nicht. Gut, dass Du mir das sagst, so kann ich den Verkäufer mal fragen.

      Wünsche Dir eine ruhige Nacht!
      LG,
      Anna

      Löschen
    2. Unser Player war auch nicht teuer (gab es damals im Aldi, kostete ca. 30 €), aber doof isses natürlich trotzdem, wenn er dann nicht mehr funktioniert. Unserer hat zum Glück noch eine Auslesemöglichkeit für USB-Sticks, sodass ich die Musik jetzt darauf gezogen habe und so immer noch was abspielen kann. Wäre vielleicht auch noch so ein Tipp. ;-)

      Wünsche viel Erfolg bei der Suche.

      Liebe Grüße

      P.S.: Die letzte Nacht war tatsächlich schon ruhiger und er hat bis 5.30 Uhr geschlafen - das hatten wir schon länger nicht mehr. Ich bin gespannt wie es heute wird. :)

      Löschen