28.02.2013

Ihr eigenes Zimmer(chen)


Heute führe ich Euch in Julias Montessori-Zimmer herum. Das Zimmer ist klein, nein winzig trifft eher (gerade mal um die 7 Quadratmeter) und sogar mit einem schrägen Dach, dafür aber unglaublich hell, das muss man schon dazu sagen.


Tagsüber schläft sie hier, wenn sie ein Nickerchen benötigt. Auf dieser einfachen Matratze. Wenn sie munter wird, klettert sie mühelos von der Matratze runter und widmet sie sich ihren Spielsachen. Ich finde das herrlich! Eigentlich hatte ich vor, ihr eine höhere Matratze zu besorgen, aber im nachhinein muss ich sagen, diese hier war die bessere Entscheidung.


Weiter zu den Spielsachen: Ihre Spielsachen und Lernmaterialien stehen auf einem sehr niedrigen Regal, sie kann sich also jederzeit bedienen (herumschmeißen würde es eher treffen).

Was noch? Ach, der Spiegel! Ein großer Spiegel wurde auf ihrer Augenhöhe aufgestellt. Sie sieht sich beim Spielen, wie sie sich bewegt, sie kann sich beobachten wenn sie etwas auf dem Kopf balanciert oder eben ihr eigenen Grimassen studieren. Auch die Bilder sind in ihrer Augenhöhe montiert. Sie kann sie betrachten ohne dabei den Hals verrenken zu müssen. Die bunte Girlande habe ich übrigens mit der Nähmaschine genäht. Einfach Kreise aus buntem Papier ausschneiden (oder große Kreise stanzen), diese dann in 5er oder 6er Gruppen stapeln und in der Mitte zusammennähen. Süß, oder?


Das häufchen Elend in der Ecke sind ihre Bücher. Die Armen warten noch auf eine schöne, passende Bleibe (da möchte ich was eigenes basteln). Links von den Büchern, der kleine Stuhl dient zurzeit als Tischchen.


Und dann haben wir noch diese unschöne Gittertür. Die musste leider sein, ihr Zimmer ist im oberen Stockwerk und die Treppe ist für sie einfach zu verlockend. Wenn ich oben bin, gerade die Wäsche aufhänge oder wegräume, lasse ich die Tür offen, sodass sie rauskrabbeln und nach mir schauen kann.

Wir haben uns bemüht das Zimmer nach Montessori einzurichten, fertig ist es aber noch nicht ganz. Sie kann alles erreichen und sehen (abgesehen vom Fenster, leider), das ist eben ihr eigenes Reich.
Ich hoffe, die Tour hat Euch gefallen?

Kommentare:

  1. ein schönes, helles Zimmer und sooooo riesig oder wirkt das nur so. Ich habe dich mal getaggt. Hoffe du findest Zeit mitzumachen.

    http://fraeuleinlieselotte.blogspot.de/2013/03/die-aktion-11.html

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich klasse aus, toll wie ihr das Konzept umgesetzt habt!!!

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Zimmer! Das ist doch toll, dass sie so ein eigenes kleines Reich hat. :)

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir sehr gut! :)
    Ich will in Robert's Zimmer auch ein Spiegel aufstellen. Ich suche aber nach einem Kinderspiegel... Hast du keine Angst dass sie den Spiegel kaputt macht (und sich verletzen könnte)? Robert würde sicher mit irgendetwas hartes da drauf klopfen/hauen...
    Lg, Feli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf diese Frage habe ich schon gewartet. ;) Es könnte natürlich mal passieren, dass der Spiegel zerbricht. Sie hat tatsächlich mal einen Baustein dagegengehämmert und ich musste sie stoppen. Meistens bin ich in der Nähe, so dass ich sofort reagieren kann wenn sie das wieder versucht. Sie hat aber schon kapiert, wozu der Spiegel gut ist, daher mache ich mir keine allzu großen Sorgen.
      ganz viele liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
  5. ein schönes zimmer! so ähnlich sieht es bei uns auch aus. es gibt übrigens unzerbrechliche spiegel bei Ikea (kinderabteilung), so einen haben wir bei uns im einsatz. da darf sie auch draufstehen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, das Zimmer gefällt mir sehr gut.
    Die freundlichen, hellen Farben und die Einrichtung sind sehr ansprechend, und ich finde es toll, daß ihr euch so viele Gedanken macht, um alles so kindgerecht zu gestalten :)

    liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Toll mit viel Liebe eingerichtet und sehr gut umgesetzt. Ich freue mich eure wunderbare Seite entdeckt zu haben.

    LG, Ilse Maria

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anna,

    ich habe diesen Post schon gelesen und musste ihn mal wieder "rauskramen". Du hast ja die Mittagsschlaf-Matratze auf dem Boden liegen. Nun wollte ich mal nachfragen, ob die Kleine auch abends darin schläft? Momentan schlafen wir nämlich auf dem Boden und die Überlegung ist da, dass sie demnächst auch alleine auf der Matratze schläft. Nicht nur zum Mittagsschlaf. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher und würde mich sehr über deine Meinung freuen!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ja, unsere Kleine schläft auch in der Nacht auf ihrer Matratze. (Manchmal sogar ich ;)) Ich wollte demnächst darüber einen Beitrag schreiben, habe schon angefangen meine Erfahrungen abzutippen. Aber ich kann Dir jetzt schon sagen, wir sind sehr zufrieden damit. Alle 3! ;) Ich kann Dir nur sagen, probiert das doch aus! Für so kleine Zwerge gibt es leider noch keine passenden Bettchen, aber das Gitterbett kommt bei uns nicht in Frage. Die Matratzen-Lösung scheint super zu funktionieren!

      Herzliche Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Das höre ich doch gerne, denn bislang schlafe ich noch mit ihr auf der Matratze in ihrem Zimmer, weil es einfach gut geklappt hat und sie dort besser schlief. Das Gitterbett möchte ich so schnell es geht rausschmeißen. Da Kalea öfters zwischendurch halb auf dem Boden liegt oder gar runterplumpst, suche ich noch nach einer Lösung für dieses Problem. Wenn ich wieder in meinem Bett schlafe, dann hätte ich ja nicht so die Kontrolle darüber und könnte sie nicht nachts wieder auf das Bett schaffen.... ich warte mal ab, bis du darüber berichtest! :)

      Löschen
  9. Liebe Anna, da hast du ein tolles Zimmer gezaubert. Eine Frage habe ich und vielleicht kannst du sie mir beantworten: Wo habt ihr die Regale gekauft? Die Höhe ist super! Ich suche schon länger solch ein Regal für meinen Sohn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, die Regale sind von Ikea ;) LAIVA TV-Bank. (Online nicht mehr vorhanden, nur im Geschäft. Zumindest hier in Österreich.)
      Alles Liebe,
      Anna

      Löschen
  10. Ja, super!!! Vielen Dank für deine Nachricht. Ich hatte schon bei Ikea gesucht, aber nur bei den Kindermöbeln. Bin nun endlich fündig geworden (in Deutschland gibt es die TV-Bank auch nur im Einrichtungshaus) - ich freue mich gerade sehr, weil es super bei uns reinpasst. Übrigens: Dein Blog ist wunderbar. Du hast mir Montessori näher gebracht, mich überzeugt und angesteckt. Ich übe auch einen pädagogischen Beruf aus (bin Musikpädagogin), Montessori war mir schon ein Begriff, aber mehr eben nicht...eigentlich sehr schade. Lese immer wieder gerne sehr neugierig und interessiert deine Beiträge. Vielen Dank für deine Offenheit! Herzliche Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  11. Thanks for sharing this beautiful space! Did you make the circle mobile?

    AntwortenLöschen
  12. Ein schönes Zimmer, das muss ich sagen!
    Hier habe ich zwei Ideen für dich, was du mit den Büchern machen könntest.
    Ikea Gewürzregale bzw. Bilderleisten
    http://www.pinterest.com/pin/28710516345813144/
    http://www.pinterest.com/pin/5277724537021844/

    Glück auf
    Frau K.

    http://das-kreative-chaos.blogspot.de/

    AntwortenLöschen