30.06.2013

Unser Montessori-inspiriertes Zuhause - Die Toilette

Seit Tagen dokumentiere ich ganz fleißig jede für Julia eingerichtete Ecke in unserem Zuhause. Ursprünglich hatte ich vor, alles in einem Bericht zu zeigen, der aber eindeutig zu lang geworden wäre. Also zeige ich Euch unser Montessori-inspiriertes Zuhause lieber in mehreren kleineren Posts, Raum für Raum.

Unser Zuhause ist auf zwei Stockwerke aufgeteilt. Als wir uns es - damals noch zu zweit - hier eingerichtet hatten, fanden wir das super, jetzt mit einem Kleinkind jedoch ist es recht mühsam. Die Toilette ist zwar geräumig, befindet sich aber nur im unterem Stockwerk. Fürchterlich unpraktisch! Wie dem auch sei, wir haben unser Bestes gegeben um es Julia bequem und einfach zu machen, sich hier zurecht zu finden.

Die Toilette


Sie soll sich auch hier, auf der Toilette wohl fühlen, gerne hierher kommen und dazu braucht man wirklich nicht viel. Ich habe lange überlegt, ob ich ihr zum Waschbecken nicht doch lieber einen Tritthocker hinstellen sollte, fand aber später die Schüssel-Lösung praktischer, zumindest für jetzt. Das Händewaschen ist äußerst wichtig und wird nach jedem Toilettenbesuch praktiziert: Schaum auf die Hände auftragen, Hände zusammenreiben, abwaschen und mit dem Handtuch abtrocknen. Übrigens, der Waschschaum ist wirklich praktisch, ganz besonders dieser hier auf dem Foto. 


Ein kleiner Eimer mit einem kleinen Küchenschwamm (ein halbierter Geschirrschwamm) ist jederzeit griffbereit, sollte etwas danebengehen. Auch Putzmittel sind griffbereit, allerdings nur für mich, sie sind auf dem Bild nicht sichtbar, weil sie viel höher stehen. Eh klar!


Und ja, Bücher auf der Toilette dürfen auch für Julia nicht fehlen. Man darf ruhig schmunzeln, aber seien wir uns doch ehrlich: die Zeit lässt sich viel angenehmer vertreiben, wenn man dabei was zum durchblättern hat, oder? ;)

Kommentare:

  1. Es ist wirklich schön, dass du uns diesen einblick gibst. ich habe dein blog durch den puppen-sew-along bei den naturkindern gefunden und mag es sehr!
    unser bad gibt einen eigenen waschplatz für die kinder leider nicht her, aber wir haben hocker in allen höhen in breiten ;) ich freue mich auf die weiteren beiträge!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Hocker-Lösung finde ich auch toll, aber ich dachte mir, solange sie den Wasserhahn nicht selber aufdrehen kann (sie kommt einfach nicht hin), machen wir das jetzt lieber so. ;)
      LG,
      Anna

      Löschen
  2. Anna, Anna, Anna. ich fass es nicht, genau die foto-dokumentation der ecken in unserer wohnung für mini habe ich in den letzten tagen angefangen. nur, dass bei uns durch die sehr geringe wohnfläche von gerade mal 75m2 für uns drei manchmal wirklich nur sehr, sehr dürftige montessori-ecken möglich sind. selbst für uns ist die raumaufteilung alles andere als praktisch - unsere toilette zum beispiel ist 2,5m2 gross und hat kein lavabo! dazu müssen wir alle ins badezimmer oder in die küche... bei euch sieht das sooo viel toller aus, ich bon grad etwas neidisch und gefrustet (blöd, ich weiss).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, Sara, nicht neidisch sein und schon gar nicht frustriert! Wie ich Dich kenne, wirst Du eine tolle Lösung für Eure Räumlichkeiten finden, da bin ich mir ganz sicher! Und wenn Du das sogar uns zeigen würdest, wäre große Klasse!!! Würde mich sehr freuen! :)

      Löschen
  3. Da kann sie ja wirklich viel selber erledigen! Und über die Bücher musste ich tatsächlich schmunzeln, neben dem Töpfchen hab ich sie noch nie gesehen! ;-) Mögen sie trocken bleiben, hihi. Bin auf die anderen Ecken gespannt.
    Alles Liebe, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAH! :D Ja, auf das Trockenbleiben hoffe ich auch! :D

      Löschen
  4. Iiiiih, ihr habt "Klobücher"!

    Ansonsten aber sehr schön eingerichtet. Finde es toll, was ihr der Kleinen alles zutraut und möglich macht :).

    AntwortenLöschen
  5. Das mit der Schüssel zum Händewaschen verstehe ich nicht. Wechselt ihr dann nach jedem Händewaschen das Wasser? Ich glaube, dass sich mit der Zeit zeigen wird, was parktisch ist und die Ecke in wenigen Wochen etwas anders aussehen wird. :)

    Schöne Grüße
    und wärmste Empfehlungen für www.momscam.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon beim vorherigen Kommentar erwähnt, kommt meine Kleine noch nicht zum Wasserhahn, sodass sie nicht ohne meine Hilfe die Hände waschen könnte. Also bleiben wir erst mal bei der Schüssel-Lösung. Das Wasser auszutauschen ist kein Problem, denn, wie man auf dem Foto sieht, ist das Waschbecken gleich daneben. Das Wasser wird bei jedem 2. Händewaschen gewechselt, es sei denn, sie ist zu neugierig ;) dann natürlich sofort.
      LG,
      Anna

      Löschen
  6. Hallo Anna,

    wie schon beim Kinderzimmer geschrieben, ich finde die Einblicke in eure Wohnung toll und finde es einfach klasse, wie ihr das alles für eure Kleine hergerichtet habt.

    Bei meinem Lausejungen würde die Schüssel bzw der Inhalt nicht lange an Ort und Stelle bleiben... ;)

    bitte weiter so,
    liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Sonja, für die Ermutigung! ;)

      Löschen
  7. Ich liebe deine Einblicke, das ist wirklich spannend. Sagt sie denn wirklich schon ganz alleine, dass sie auf Toilette muss? Ich finde das unglaublich, echt toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich schon, sie sagt laut und deutlich, was sie „kommen“ vermutet ;) danach liegt es an mir, ob ich schnell genug reagiere um sie zur Toilette zu führen. :D Sonst ist es zu spät :D

      Löschen
  8. Das ist echt eine super eingerichtete Toilette/Badezimmer für eure Maus, total toll.

    Meinem Großen habe ich auch ein eigenes Regal mit Handtüchern hingestellt und seinen Badewannenspielsachen, sodass er immer dran kommt. Das hat leider zur Folge, dass die Handtücher NIE auf ihrem Platz liegen, sondern im ganzen Badezimmer verstreut sind. Ich räume sie fast jeden Tag wieder auf, aber er macht sofort wieder Chaos. Daher bin ich von meiner ursprünglichen Idee, dass er dann eben selbst Hände abtrocken kann usw. etwas enttäuscht. Klappt leider nicht. Eure hübsche Ecke würde bei meinem Großen auch ganz schnell ganz anders aussehen, geschweige denn das er jemals das Wasser stehen lassen würde! :D

    Händewaschen macht er mittlerweile alleine mit einem Tritthocker, genauso kommt er auch auf die Toilette. Das klappt recht gut, aber er ist ja auch etwas älter und damit größer.

    Ich bin sehr gespannt auf den Rest eurer Wohnung.

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isa, also ich bin natürlich immer dabei, wenn sie auf der Toilette ist, also können weder Handtücher noch sonst was auf Wanderwege gehen :) Noch nicht! :D
      Das ist allerdings die Toilette, zum Badezimmer komme ich später ;)

      Löschen
  9. Das ist wirklich sehr schön und liebevoll eingerichtet, ;-). Ich bin sicher, dass die Seife und die Schüssel derzeit noch den Extra-Anreiz zum Händewaschen geben, ;-).

    Bezüglich meines letzten Kommentars wollte ich noch was richtig rücken: ich meinte das nur in Bezug auf "draußen" -- dass man es sich zu Hause einrichtet, dass es für alle passt, ist natürlich ganz klar. Diese Mischung halte ich für sehr produktiv, ;-).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna, diesen Blog führe ich doch nicht um andere von der Montessori-Methode zu überzeugen (sehr wohl aber, dass Kinder nicht zu unterschätzen sind). Eher um andere zu inspirieren. Natürlich sieht das jeder etwas anders und es steht auch jedem zu, die eigene Meinung zu haben. ;)
      Alles Liebe

      Löschen
  10. Liebe Anna.

    Das sieht mal wieder richtig toll aus und für Julia scheint es optimal. Ich ärger mich, dass unser Badezimmer leider zu klein ist. So ein extra Regal würde nicht passen. Aber zur Zeit befinden wir uns eh noch mitten im Windel-Wahnsinn! :D

    Wenn mal etwas daneben geht, schnappt sich Julia aber nicht von alleine den Eimer und wischt es weg oder?

    Ganz lieben Gruß an dich aus Dänemark,

    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nicht ganz von alleine. Wir machen das gemeinsam: ich zeige ihr vor, was zu tun ist und sie macht es dann nach. Sie weiß allerdings, wozu dieser Eimer da ist. ;)
      Wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub!!!!! :)

      Löschen
  11. Also ihr macht das soo Hübsch!
    Ich mag ja so Korb- Holz- und Zinksachen total gerne. ^^
    Wieder hast Du mich inspiriert, denn usnre Mimi kann zwar alleine zur Toilette, erreicht aber das Toilettenpapier nicht und dahe rmuss ich immer mit es ihr geben.
    Also steht nun ein Stockerl neben der Toieltte mit einer Tücherbox, wo sie diese einzeln rausziehen kann.
    Und das mit dem Eimer+Schwämmchen für Patzereien ist auch eine super Idee!
    Hach, ich sehe schon ich werd mir noch viel abschauen von Euch. Tolle Tipps.
    Viele Kleinigkeiten für die ich irgendwie "Betriebsblind" geworden zu sein scheine. hihi
    Dei Wasserschüsssel würde aber bei uns nicht funktionien, Mimi würde nur Planschen und nicht das "erledigen" was sie sollte. Und das ist ja nun auch nicht der Sinn....
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  12. liebe Anna, ich habe so eine Frage: was ist das für ein Regal?Hast du es selber gebaut?Im Bad steht das gleiche mal, stimmt' s?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Okatava!
      Der Ablagetisch ist von Ikea (RAST) und ist super praktisch! :) Ja, auch im Badezimmer steht er nocheinmal. ;)
      LG, Anna

      Löschen