11.06.2013

Zwicke Zwacke in die Backe!


Mein neues Projekt aus Holz ist bereits in Planung: einen Mini-Wäscheständer basteln, damit Julia auch richtig Wäsche aufhängen kann. Die Wäscheklammern habe ich schon besorgt, die natürlich sofort ihre Neugierde geweckt haben, also dachte ich mir, ich könnte ihr ja auch jetzt schon zeigen, wozu die Dinge gut sind und ihr was zum Üben anbieten. Darum spannte ich ihr ganz spontan zwischen ihrem Stuhl und Teppichkorb eine Schnur hin:


Die kreisförmigen Stoffe habe ich schon seit einigen Wochen da liegen und nicht exra für diesen Zweck ausgeschnitten. Sie warten geduldig darauf, unter die Nähmaschinennadel zu kommen und kamen jetzt einfach wie gerufen.


Für so kleine Hände ist es gar nicht so einfach, mit diesen Wäscheklammern umzugehen, aber durch diese Übung ist sie nicht nur daraufgekommen, wie man die Klammern zusammenzwickt, auch, dass diese manchmal ganz schön zurückzwicken können. ;)

Kommentare:

  1. Super Übung, da kann sie dir auch schon richtig gut helfen und du kannst dich entspannt daneben setzen, während dein Kind arbeitet. Huch mir fällt grad ein ich muss auch noch ne Ladung Wäsche aufhängen, die wartet schon seit heute Morgen in der Maschine... diese Stilldemenz. *seufz* ;)

    Haaaaach diese wunderhübschen Stöffchen! <3 Hast du die online bestellt? Wenn ja wo? Ich bräucht da dringend noch einen Tipp...

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buttinette.com ;) (aber auch bei DaWanda.com findet man super niedliche Stoffe!)

      Löschen
  2. so eine coole idee, und eine ganz wundervolle optische umsetzung!!
    bei uns gab es nur ganz schnöde socken und unterhosen, welche sie auf der untersten etage des wäscheständers (wir haben so einen turm) anklemmte. also direkt mit mir, halt nur die kleidungsstücke welche sie auch grössentechnisch händeln kann. bei uns finden ganz viele übungen des täglichen lebens wirklich direkt in "live" statt, ohne extra übungsmaterial. geht das eigentlich mit der montessori-theorie konform?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum nicht? ;)Ich weiß was Du meinst, ich hätte sie ja gleich einladen können, gemeinsam die Wäsche aufzuhängen, aber ich glaube, eine kleine Vorübung (oder eben Kennenlernen) ist okay. Es gibt ja viele Sortierübungen, Übungen für die Fingerfertigkeit nach Montessori, die man ebensogut gleich im Alltag ausprobieren könnte, dennoch bietet man sie als Übung an, damit die Kleinen ganz konzentriert daran arbeiten können. Bald hat sie dann einen Wäscheständer, da kann sie dann zwicken und aufhängen, was das Zeug hält! :D

      Löschen
  3. Oh, da hat sie sicher viel Freude gehabt -- und ich finde es super, dass Du sie das ausprobieren lässt, obwohl sie sich dabei zwicken kann. Ich freue mich auf Bilder vom Wäschegestell -- das wird ihr sicher lange Freude bereiten.

    Minka ist kürzlich übrigens auch auf die Idee gekommen, dass sie dringend eine Wäscheleine braucht, ;-):

    http://fraumahlzahnsgrazerlei.blogspot.co.at/2013/04/wer-will-fleiige-waschfrauen-sehen.html

    So long
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Die Farben und Bilder sehen wirklich toll aus - da kann ich gut verstehen, dass die neue Übung für viel Freude gesorgt hat!

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee. Das werd ich auch mal in Angriff nehmen. Maxi liebt es auch, mir beim Wäsche aufhängen und abnehmen zu helfen. Und die vielen Bilder eurer süßen Maus. So süß!!! :)
    Da schau ich jetzt auch öfter mal vorbei - Mitglied bin ich ja jetzt auch. Wenn du magst, kannst du auch gern mal bei meinem Blog vorbeischauen, der ist noch ganz frisch, aber ich fülle ihn jetzt regelmäßig mit Leben.
    http://knirps-mit-kruemel.blogspot.de/
    Übrigens habe ich gerade eine kleine Verlosung laufen. Also wenn du meinst, dass das was für deine Leser ist, kannst du sie gern mal erwähnen. Kannst natürlich auch selbst mitmachen. :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  6. HiHiHi...früh übt sich :) . Mein Babykind allerdings findet es noch interessant die Klammern aus dem Korb ein und auszupacken. "Vorstufe" ;)
    LG Sumama

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anna, schön, wie deine Kleine ganz fleißig "zwickt". Bin mal gespannt, wann es bei uns so weit sein wird. Momentan zerlegt sie jede Klammer, da sie es noch nicht schafft, sie aufzudrücken... und die Mama darf dann die Einzelteile mühevoll wieder zusammen bauen - GRINS

    LG Silvia

    AntwortenLöschen