31.07.2013

Mission NOT impossible: Heidi - Der Kopf

Auch unsere Waldorfpuppe Heidi nimmt schön langsam Form an. Und da heute das 3. Treffen des Puppen-Sew-Alongs von Caro ist, zeige ich euch die kleine Dame her.

Vorher:


Nachher:


und dazwischen:


 

Der Kopf der Waldorfpuppe war gar nicht so schwer zu formen, wie ich befürchtet habe. Es lässt sich bereits jetzt schon gut erahnen, wo Nase, Augen und Mund hingehören und wie niedlich das Gesicht sein wird. :)



Kommentare:

  1. Ich bin gespannt auf eure Heidi wenn sie fertig ist!
    Viele Grüße Anny

    AntwortenLöschen
  2. süß ist der heidikopf im rohling-zustand schon jetzt! und da bekomme ich direkt wieder lust eine puppe zu nähen :)
    unsere ist schon jetzt ein kleines bißchen abgeliebt und je mehr sie das ist, umso weicher und wärmer wird sie.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch schon gespannt, wie Heidi ausschaut, wenn sie fertig ist. Mein Werk ist inzwischen auch so weit wie deines. Ich habe noch keinen Namen für sie, den denke ich mir aus, wenn sie fertig ist. Ob ich ihr wohl auch ein Näschen verpasse? Mal sehen...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder zeigen wirklich sehr schön, wie du vorgegangen bist. Ich denk während des Arbeitens nicht so sehr ans Bilder machen und schwups ist es zu spät... Die Idee mit der Markierung finde ich gut.
    liebe Grüße - bin gespannt, wie's weitergeht, JULE
    (Witzig, eine Anziehrahmen hab ich heute noch fertig gemacht, selbstgenäht... für unsren Kindergarten)

    AntwortenLöschen