01.08.2013

Anziehrahmen selber machen


Zwar konnte nicht jeder von euch einen Anziehrahmen gewinnen, aber selber machen könnt ihr ihn schon! ;) Er ist gar nicht kompliziert und man kann ihn ganz individuell gestalten. Hier als kleines Trostpflaster die Bastelanleitung des Anziehrahmens:
 
Die benötigten Materialien:
  • 2 x 30 cm lange Holzstäbe mit mind. 2,5 cm Breite
  • 2 x 30 cm lange Holzstäbe (rund, Durchmesser 7mm)
  • Bohrer mit 7mm Durchmesser
  • Holzkleister
  • Schleifpapier
  • ein schöner Stoff mit nicht zu auffallendem Muster, mindestens 38 cm x 56 cm (und in der Länge geteilt)
  • Knöpfe oder Klettverschluss oder Reißverschluss o. Ä.
  • Nähzubehör


Die eckigen Stäbe an allen 4 Enden markieren und mit dem Bohrer eine Mulde hineinbohren. Sie müssen nicht durchbohrt werden, einerseits wird der Rahmen so schöner andererseits auch stabiler. Die Kanten und Ecken der Holzleisten etwas abschleifen, damit sich die kleinen Kinderhände keinen Splitter einfangen können.


Nun zum Stoff: Zuerst den Stoff oben und unten 2x einfalten, abbügeln und abnähen, dann die Seite so, dass eine Schlaufe entsteht, wo man die runden Stäbe reinstecken kann. Wie die Mitte, also die eigentliche Arbeitsfläche des Anziehrahmens genäht wird, hängt davon ab, welche Verschlussart ihr euch ausgesucht habt. Die Höhe des Stoffes soll fertiggenäht in etwa 27 cm betragen, die Breite 29 cm.


Danach werden die 2 Rundstäbe erst in den einen Holzstab hineingeklebt, dann der Stoff aufgefädelt und zum Schluss der Rahmen mit dem anderen Holzstab zugeklebt.

 

Die Anziehrahmen nach Montessori sind wirklich praktisch! Daran können die Kleinen in aller Ruhe das Zuknöpfen und Co. üben und ihre Fingerfertigkeit trainieren, denn beim Anziehen im Vorraum bleib tfür dies oft wenig Zeit und unter einer Winterjacke kommt man auch ganz schön schnell  zum Schwitzen. Diese Rahmen sind immer in greifbarer Nähe, brauchen wenig Platz und man kann sie ganz individuell, je nach Interesse der Kleinen gestalten. Die Materialien bekommt man im Baumarkt und in Meterwarengeschäften und die Belohnung für die Mühe sind Erfolgserlebnisse beim An- und Ausziehen und strahlende Kinderaugen.


Viel Spaß beim Werken! ;)

Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung.Als du die Rahmen das 1. Mal gezeigt hast, hast mich schon auf den Geschmack gebracht, welche für meine Kids selbst zu machen. Mit der Anleitung muss ich jetzt gar nicht mehr tüfteln! Danke!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anna,
    vielen Dank für diese schöne Anleitung. Ich habe deine Verlosung nur am Rande mitbekommen und wäre gerne ins Lostöpfchen gehüpft. Ich habe mir auch überlegt, solch Rahmen selbst zu bauen. Immerhin sind wir keine Menschen mit zwei linken Daumen.
    An dieser stelle möchte ich noch ein riesen Lob für deinen Blog loswerden. Wir sind erst seit 10 Monaten Eltern und wir beide haben unsere Art mit unserem Sohn umzugehen. Durch Zufall bin ich auf deinem Blog gestoßen und dachte, hier ist jemand, der ganz ähnliche Ansichten hat, wie man mit Kindern umgeht. Von Montessori habe ich bis dahin noch nie was gehört oder gelesen. Und nun habe ich den Rahmen für unseren Umgang mit unserem Sohn und dessen Erziehung gefunden. Ich verschlinge derzeit das Buch "Lieben, Ermutigen Loslassen" - Danke für diesen Tipp!

    Dank dir und deinem Blog können wir uns ganz viele Ideen und Anregungen holen, denn unser Sohn ist etwas jünger (10 Monate) als deine Tochter :-)

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Ich habe vor 16 Monaten eine ähnliche Decke genähnt. Inzwischen übt meine Große fleißig damit (Schnürsenkel durchfädeln & binden, Klettverschlüsse, Reißverschlüsse, Druckknöpfe, normale Knöpfe, Gürtel...), schade, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin das ganze ein bisschen stabiler zu gestalten, mal sehen, ob ich das mal auf einen Rahmen aufziehe. :D

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee und schöne Anleitung, vielen Dank! Ich glaube ich probiere es mit Schraubverbindungen aus, damit man den Stoff auch nochmal rausnehmen und waschen kann - wir haben einen Dreckspatz ;-)

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR DEINE NACHRICHT! :)
Erst nach der Freischaltung wird dein Kommentar sichtbar.