19.08.2013

MÖBELSCHWEDE feat. MONTESSORI - In Sachen Spielsachen (1)



Heute geht es weiter mit meiner Möbelschwede feat. Montessori-Serie und diesmal dreht sich alles um die Spielsachen. In Sachen Spielsachen folgen wir dem Prinzip: je einfacher, desto besser, je weniger, desto "mehr". Diese Spielsachen sollen allerdings schön sein und vor allem aus natürlichen Stoffen hergestellt. 
 
Diese Eisenbahn vom Möbelschweden (LILLABO) mögen wir daher besonders gerne. Die Holzschienen auszulegen fördert nicht nur die Geschicklichkeit sondern auch die Kreativität. Was uns noch sehr gefällt, ist die Magnetverknüpfung zwischen den Waggons: herrlich unkompliziert und dennoch spannend. Unser Eisenbahn-Set bewahren wir im KNARRA Korb auf, aber beim Möbelschweden gibt es auch andere zahlreiche tolle Körbe. 
 
Als Spielteppich dient der NÄCKTEN Badvorleger. Er ist schnell auch mit Kinderhänden aus- und wieder aufgerollt, er ist rutschfest(!) und die Oberfläche eben genug um darauf spielen zu können und die Größe ist geradezu perfekt. Er bietet den Kindern einen überschaubaren kleinen Spiel- und Arbeitsbereich.



Meine neueste Entdeckung: Die IKEA 365+ Dose für kleine Snacks, wie zum Beispiel Hirsebällchen. Es gibt sie schon seit Ewigkeiten und mir sind sie bisweilen glatt entkommen. Warum nur? Dabei können die Kleinen den Klappdeckel mühelos selbstständig aufmachen, sich bedienen und die Box wieder verschließen. Seitdem darf die Box nirgendwo fehlen, ob unterwegs oder beim Eisenbahnbauen, sie ist immer dabei.


Und hier noch ein paar unserer Lieblingskörbe, in denen wir Bauklötze, Bälle, Reissäckchen und andere Spielsachen aufbewahren. Die größeren Körbe haben einen praktischen Griff um sie leichter transportieren zu können, dies erleichtert natürlich auch den Kleinen die Schlepperei.



Kommentare:

  1. Ooooooh, mit der Eisenbahn von IKEA liebäugle ich schon länger! Schön, dass du sie aufgegriffen hast, dadurch weiß ich, dass sie wirklich gut und kindertauglich ist.
    Sag mal, die Dose für die Knabbereien: Ist sie bei euch auch so schwierig zu öffnen? Ich habe die große Version und verstaue darin unsere Nudeln und das erfordert ganz schön viel Kraft! Wäre für Kinder ja nicht so toll. Wie ist das bei der kleinen Variante?

    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant, gerade diese Dose scheint mir so leicht zu öffnen zu sein. Meinst Du eh diese kleinen weißen Klappdeckel oben? Oder hätten wir eine „defekte“ Dose erwischt, die so leicht zum Öffnen geht? Die großen Dosen dieser Serie habe ich noch nicht ausprobiert, aber die Deckel sollten eh identisch sein.
      LG,
      Anna

      Löschen
    2. Also ich meine eher den gesamten Deckel, weil ich so leichter die Nudeln herausbekomme, als wenn ich den Klappdeckel aufmache. Den Klappdeckel muss ich nochmal probieren, ob der leichter geht :-D

      Löschen
  2. Huhu Anna :)

    Der Korb mit den pinken Griffen. Woher ist der? Etwa auch von Ikea?

    Wir sind im Moment am überlegen welche Eisenbahn Paul mal bekommen soll :) Dieser kleine Erfahrungsbericht kommt da wie gerufen!

    Liebe Grüße,

    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles vom Möbelschweden! ;)
      LG,
      Anna

      Löschen
    2. Vielen Dank! Dann weiß ich Bescheid wo die Sachen zu holen! LG

      Löschen

VIELEN DANK FÜR DEINE NACHRICHT! :)
Erst nach der Freischaltung wird dein Kommentar sichtbar.