06.10.2013

Warum sind Übungen des praktischen Lebens so bedeutend?


Das Gefühl etwas zu schaffen, etwas wirklich Sinnvolles zu meistern ist so unglaublich bereichernd. Ich liebe dieses Gefühl! Ich merke es nicht nur an mir, wie gut es tut was Sinnvolles zu leisten, auch an ihr, wenn sie etwas geschafft hat. Sie ist so glücklich, so stolz und diese Freude macht ihre Persönlichkeit mit jedem Mal stärker.  

Dabei sortiert sie einfach nur ihre Socken. Aber ich weiß ganz genau: was sie da wirklich macht ist viel mehr, als nur das. Denn sie macht nicht nur so als ob, nein, sie macht es wirklich! Sie bringt sich im Haushalt sinnvoll ein, sie leistet und entdeckt dabei Zusammenhänge, Ursache und Wirkung. Es sind nur scheinbare Kleinigkeiten wie Nase putzen, Gesicht waschen oder einen Apfel aufschneiden, die aber ganz große Leistungen sind. Ob es um die Pflege der eigenen Person oder der Umgebung, des sozialen Lebens oder ob es um bestimmte Bewegungsabläufe geht, es macht sie unendlich stolz und zu einem lebenstüchtigen Menschen. Und mich bringt sie damit jedes Mal zum Erstaunen.


"Es sind bereits ganz kleine Kinder zu Leistungen fähig, die uns durch ihre Geschicklichkeit und frühreife Präzision in helles Erstaunen versetzen." 
Maria Montessori

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen