10.11.2013

Büchertipps im November (diesmal aus Julias Regal)


Da mehrere von Euch nachgefragt haben, welche Bücher in Julias Korb liegen, dachte ich, gleich lieber einen eigenen Post darüber zu schreiben. Wie gesagt, auch ich liebe Illustrationen und es gibt zahlreiche Kinderbücher, die in meinen Augen fast schon einem Kunstwerk gleich sind. Zurzeit in Julias Bücherkorb sind:

  1. Mein liebstes Tierbuch mit wunderschönen Tierfotos und kurzen Informationen über die Lebewesen. Viele Tiere die sie jetzt kennt, hat Julia in dem Buch das erste mal gesehen und sich gemerkt. Sie hat auch sehr oft die Schleichfiguren den passenden Fotos zugeordnet, was mit einem Fantasiebild wohl nicht möglich gewesen wäre.
  2. Ich bin der kleine Hund, eine Buchreihe mit verschiedenen Tieren. Die Bücher sind normalerweise recht groß (30x16cm), aber neulich fand ich ganz kleine, handliche Ausgaben, die ideal für unterwegs sind. Tatsächlich kaufte ich 3 kleinen Bücher für die U-Bahnfahrten. Obwohl alle drei Büchlein von anderen Illustratoren gezeichnet wurden, wirken die wunderschönen Bilder sehr lebensecht.
  3. Auch zwischen Büchern die Laute von sich geben gibt es Unterschiede. Eigentlich bin ich kein Fan von solchen Geräusch-Büchern, aber dieses hier fand ich richtig sympathisch. Die Tiergeräusche sind echt, in der Natur aufgezeichnet und die Druckknöpfe sehr dezent, kaum sichtbar und dennoch leicht für kleine Kinderfinger zu bedienen. Auch dieses Buch kommt aus einer Reihe, Julias Favorit ist allerdings das "Hör mal: Im Wald". Zu den wunderschönen Illustrationen gibt es auch kurze Beschreibungen zum jeweiligen Tier. Ganz besonders gut gefällt mir aus dieser Reihe: "Hör mal: Unsere Vögel".
  4. Auch ein illustriertes Buch von Bob Bampton: Zehn kleine Tierkinder. HIER könnt ihr sogar einen Blick ins Buch werfen.
  5. Dieses kleine Pandabär-Buch mit den Illustrationen von Pam Adams haben wir von Julias Cousinen geerbt. Auf 8 Seiten wird mit einfachen aber schönen Bildern und maximal 2 Sätzen der Lebensraum und die Lebensweise dieser Tiere vorgestellt.

Kommentare:

  1. Das mit den Vögeln haben wir auch. Sie lieben es! Diese großen Bücher mit dem Titel Ich bin der kleine Hund oder Ich bin die kleine Katze haben es auch aus meiner Kindheit ins Regal heute geschafft. Ist das aufgeschlagene Buch dieses "Mein liebstes Tierbuch?"

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    erstmal Glückwunsch zu deiner schönen Seite. Ich wünschte, diese hätte es schon elf Jahre früher gegeben. Bin zwar schon lange überzeugt von Montessori-Pädagogik, aber der praktische Einblick hat mir doch gefehlt. Aber es ist ja nie zu spät. ;-)
    Wir finden die Bücher aus der Reihe "Meyers kleine Kinderbibliothek" sehr schön. Da gibt es viele, die nur ein einziges Tier behandeln, z.T. mit Folien, so dass man z.B. den zusammengerollten Igel von zwei Seiten sehen kann. Sie sind laut Angabe ab 3, aber unser noch nicht ganz Dreijähriger guckt die von den großen Brüdern gerne an. Zumindest die mit den Tieren, "Der Vulkan" ist uninteressant. :-)
    Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! Danke für den Tipp! Hab das gleich mal nachgeschlagen und finde sie ebenfalls sehr, sehr schön. Mal schauen, ob unsere Bücherei die auch führt...

      Löschen
  3. Ich verfolge Deinen Blog aus Interesse an Montessori schon länger und finde ihn sehr anregend! Danke dafür! Wo hast Du eigentlich die Körbchen her, die wirken wirklich sehr praktisch!

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Blog voller Anregungen.... Danke dafür!
    Mein Zweijähriger und ich wollen heute die Küchlein aus Bananen und Haferflocken backen :-)
    ich schaue bestimmt regelmäßig wieder rein.....
    Viele Grüße von
    der kleinen Auster

    AntwortenLöschen