02.01.2014

Jetzt auf ihrem Regal (22 1/2 Monate alt)


Ihre Interessen sind zur Zeit: Musik, Sprache, Ordnung, Püppchen zum Schlafen legen und alles was ihre Handfertigkeit herausfordert. Aber auch das Mitbringsel vom Christkind gab Anlass, ihr Regal neu zu ordnen.
  1. Das nagelneue Glockenspiel. Die Vorgeschichte dazu: Eines Tages überraschte mein Mann unsere Kleine mit dem Buch aus der "Hör mal"-Serie über Musikinstrumente (Flöte, Geige, Harfe, Trompete, Trommel, Maracas, Klangstäbe, Triangel, Tamburin und natürlich das Glockenspiel.) Sie war sowieso bereits ein kleiner Singvogel, seitdem sie das Buch hat, sind für sie auch Instrumente interessant geworden. Es lag also auf der Hand, was unter dem Christbaum stehen wird. Ihr erstes echtes Musikinstrument. Ein Glockenspiel. Keine bunten Klangstäbe, keine tanzenden Bären und auch keine Blümchen als Verziehung. Sie kann die Stäbe mit einer kleinen Handbewegung runterheben und sie nach der Größe wieder anordnen. Wie mein Mann mich aufklärte (ein begabter Klavierspieler und Musiker sowieso), gehören Tiefe Töne immer auf der linken, die hohen auf die rechte Seite. Aber ob links oder rechts, das Glockenspiel klingt wun-der-schön! Und es wird auch jeden Tag "eingestimmt". :)
  2. Ein Instrumenten-Körbchen. Die Triangel sind auch echte Musikinstrumente, die ich mir ausgeborgt habe um zu sehen, ob sie auch an diesen interessiert ist. Das Tamburin ist leider schon kaputt, die Schellen sind aber noch voll funktionsfähig.
  3. Matador. Die "Babyarchitekt"-Variante. Ein Spiel, dass sogar wir aus unserer eigenen Kindheit kennen. Ich liebe dieses Spiel. Und meine Kleine auch. 
  4. Schraubdeckel von Marmeladengläsern mit Fotos der Familienmitgliedern oben. Für jedes Familienmitglied einen Deckel. :) Ich habe diese gebastelt, um sie auf dem Boden nach dem Familienstammbaum auszulegen in der Hoffnung, dass meine Kleine besser versteht, wer zu wem gehört. Immerhin redet sie ständig über unsere Familie und jetzt nach den Feiertagen noch viel mehr. Und sie liebt diese Deckel tatsächlich. Sie redet unglaublich viel (zweisprachig) und ich bin richtig fasziniert davon. (Der eigene Beitrag dazu folgt auch bald.)
  5. Ihr Schleich-Figuren-Korb ist mittlerweile voluminös. Ich halte mich sehr an die Ansicht, dass weniger mehr ist, diese Sammlung allerdings, die auch sehr langsam diese Größe erreicht hat, wird jeden Tag kontrolliert, ob eh noch alle da sind. Die Figuren nimmt sie mit zum Baden, sie redet über die Tiere immer wieder und zählt sie auch alle auf. Sie kennt alle und weiß sogar, in welchem Buch sie diese wiederfinden kann. Unglaublich. Damit ich die Sammlung doch noch ein wenig reduzieren kann, habe ich bereits eine Idee ausgeschmiedet. Es liegt hier schon alles bereit zum Basteln. ;)
  6. Ein Fädelbrett mit ziemlich kleinen Löchern. Sie macht sich aber recht gut, probiert immer und immer wieder die Schnüre durchzufädeln. (siehe auch Foto des Tages.) Sie hält das Täfelchen senkrecht um so zu beiden Seiten leichteren Zugang zu haben. Einmal fürs Reinstecken und einmal fürs Herausziehen.
  7. Biegepuppen mit kleinen Holzmöbelchen. Kleine Stoffreste aus meinem "Nähüberbleibselkorb" dienen als Teppich und als Bettdecken, das Tablett  dient als Haus.
  8. Ein Puzzlespiel, wobei es dem klassischen Bildpuzzle nahkommt: hier allerdings nur aus 2 Teilen. In der Verpackung sind zwar 8 Bilder zum Auslegen vorhanden, ich jedoch legte nur 3 davon in ihren Korb. Diese reichen (für den Anfang) völlig aus.

Kommentare:

  1. Liebe Anna
    Vielen Dank. Ich mag diese Reihe sehr und hole mir immer die ein oder andere Anregung. Diesmal die Marmeladegläser mit den Fotos. Habe zwar auch Fotos zum Anschauen und Spielen bereitgestellt, aber auf Karton. Da meine Kleine mit ihren 12 Monaten immer noch gerne alles in den Mund steckt, sehen sie dementsprechend aus :-).
    Ich freue mich schon auf den Post über die Zweisprachigkeit ( hier Deutsch / Spanisch).
    Alles Liebe für sich und deine Familie im neuen Jahr und danke für die liebevoll gestalteten Beiträge.
    Herzliche Grüsse
    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Entschuldige es soll natürlich für DICH und deine Familie heissen... Immer funkt einem dieses Korrekturprogramm dazwischen ;-) .
    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  3. Kannst du mir sagen wo ihr das fädelbrett gekauft habt? Unserem sohn würd das bestimmt auch spaß machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Das Fädel-Brett war ein Geschenk, aber so ähnliche kannst Du HIER oder aber auch HIER bestellen. Auch DIESE Variante ist sehr beliebt und richtig entzückend! ;)
      LG, Anna

      Löschen
  4. Servus!

    Danke für diese herrlichen und vielen Ideen! Besonders die Schraubdeckel für den STammbaum - ein nette Idee!

    VG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,

    die Idee mit den Schraubdeckeln finde ich genial!
    Wie hast du Fotos auf die Deckel "gezaubert"?
    Draufgeklebt?

    Wäre toll, wenn du mir das verraten könntest!?
    Danke!!

    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Die Fotos habe ich mit Alleskleber draufgeklebt ;)
      Ganz liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
  6. Liebe Anna, deine Ideen finde ich Spitze. Ich habe schon manches bei meinem Goldstück umgesetzt. Auch das Buch (mitlerweile auch fast alle anderen aus der Buchreihe) mit den Musikinstrumenten habe ich ihm gekauft und es ist im Dauereinsatz. Wo kann man das schöne Glockenspiel beziehen. Ich denke es wäre das richtige für meinen Spatz.
    Liebe Grüße
    Hilke

    AntwortenLöschen