19.08.2014

Montessori für Einsteiger - Teil 6


Meine Literaturempfehlungen

Des Öfteren werde ich gefragt, welche Bücher ich empfehlen würde um mit Montessori zu starten. Es fällt mir allerdings schwer, nur ein oder ein paar Bücher vorzuschlagen. Einerseits, weil ich ganz viele Favoriten habe, andererseits weil ich selbst nur mit einer einzigen Literatur noch lange nicht alles klar nachvollziehen und umsetzen konnte. Ich persönlich lese gerne Bücher von Maria Montessori selbst, aber ich weiß, die Sprache ihrer Zeit ist oft gewöhnungsbedürftig. Es gibt aber auch viele Bücher in "moderner" Sprache geschrieben. Daher möchte ich in diesem Teil meiner Serie ein paar Bücher favorisieren, die nicht nur als Einstieg in die Montessori-Welt gesehen werden sollten.


Zu den allerersten Büchern, die ich verschlungen habe, zählt Kinder fördern nach Montessori von Tim Seldin (Link mit Leseprobe). Es ist ein praktischer Ratgeber für Eltern von 0-6 Jährigen, mit vielen schönen Illustrationen, tollen Anregungen und Begriffserläuterungen aus der Montessori-Pädagogik. Es gibt anschauliche Tipps, wie man sein Zuhause einfach und praktisch gestalten kann, damit die Kinder möglichst viel selbstständig verrichten können. Auch Aktivitäten habe ich persönlich viele aus diesem Buch umsetzen können.

Das Buch Montessori von Anfang an von Paula Polk Lillard und Lynn Lillard Jessen (Link mit Leseprobe) ist ein ganz tolles Praxishandbuch für die ersten drei Jahre des Kindes. Ich finde, im Buch werden die Kenntnisse von Montessori sehr umfangreich und nachvollziehbar erklärt. Es half mir unglaublich viel, mein Kind und die Montessori-Methode besser zu verstehen.


Kinder sind anders von Maria Montessori (Link mit Leseprobe) war für mich eines der wichtigsten Bücher. Ich weiß, die Art der Sprache ihrer Zeit ist nicht immer einfach zu lesen, dennoch lohnt es sich, dieses Buch in die Hand zu nehmen. Darin sind so viele und ungemein wichtige Impulse und Erkenntnisse zu finden.

Ein Erziehungsratgeber der besonderen Art: Lieben - ermutigen - loslassen von Heidi Maier-Hauser (Link mit Leseprobe). Das Buch habe ich bereits vor einem Jahr vorgestellt und kann es weiterhin wärmstens empfehlen. Durch zahlreiche Beispiele und Dialoge veranschaulicht die Autorin, warum und wie Montessori im Alltag umgesetzt werden kann uns sollte.


Heuer hatte ich zwei neue großartige Buchentdeckungen. Eine davon ist Das Kind verstehen - Entwicklung und Erziehung von 0-3 Jahren nach Maria Montessori von Silvana Quattrocchi Montanaro, das in diesem Jahr (endlich) erschien. In diesem Buch werden die wichtigsten Entwicklungen und Meilensteine auf verständliche Weise erklärt. Unter anderem werden Themen wie Bindung, Urvertrauen, Stillen und Schnuller, Sprach- und Bewegungsentwicklung oder mehrsprachige Erziehung angesprochen. Vor kurzem zitierte ich auch aus dem Kapitel "Die Krise des Ungehorsams". Das Buch möchte ich wirklich jedem ans Herz legen.

Meine andere Buchentdeckung ist Mit Montessori spielen und lernen von Lesley Britton. Dies ist allerdings eine Auflage aus dem Jahr 1999. Der Link hier führt diesmal direkt zum Verlag, weil ich beim größten Online-Versandhändler die Titelergänzung in der Klammer irreführend fand. Das Buch ist keineswegs nur für Eltern mit Schulkindern, sondern allgemein für Eltern, die Montessori gerne in ihrem Alltag umsetzen möchten und dazu Anregungen suchen. Tolle Ideen, Lese- und Rechenaktivitäten für Kinder und auch naturwissenschaftliche "Spielideen" findet man im Buch einige. Die Erkenntnisse von Maria Montessori werden sehr nachvollziehbar von der Autorin erklärt und anhand zahlreicher Fotos veranschaulicht.


Das kreative Kind: Der absorbierende Geist von Maria Montessori möchte ich noch unbedingt in dieser Auflistung erwähnen. Es gibt einige Werke, die ich sehr gerne gelesen habe, aber dieses ist eines meiner Lieblinge. Tiefgründig, mit unglaublich viel Wissen über und so viel Herz für die Kinder beschreibt sie ihre Gedanken und Beobachtungen, die sie sogar mit vier Zeitleisten über Bewegungs- und Sprachentwicklung als Leporellos darstellt.

Ich weiß, das sind recht viele Bücher, aber es gibt so etwas wie DAS Einstiegsbuch nicht. In diesen Büchern, die ich hier aufgelistet habe, fand ich damals und auch heute unglaublich viele tolle Tipps und Erklärungen. Ich weiß auch noch, dass ich nach dem ersten Buch recht unsicher war, wie ich die Ideen zu Hause umsetzen sollte. Erst nach einigen gelesenen Bücher fühlte ich mich sicherer.

Es gibt natürlich noch viele tolle Bücher, die ich hier nicht aufgelistet habe und auch solche, die ich erst gar nicht kenne. Daher sind auch andere empfehlenswerte Literaturen im Kommentarfeld  herzlich Willkommen.

Kommentare:

  1. Super, vielen Dank für die Buchtipps. Ich habe gleich zwei bei Amazon bestellt.

    AntwortenLöschen
  2. Viele der Bücher habe ich selbst gelesen, einige kannte ich bis dato noch gar nicht. Vielen Dank für den Hinweis.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,
    Vielen Dank für die tollen Buchtipps. Ich wühle mich schon seit vielen Tagen durch deinen Blog und habe jetzt, glaube ich, die Essenz von Montessori einigermaßen verstanden
    zu haben. Ich habe bloß jetzt das Problem, dass meine beiden Jungs, 11 und 7 Jahre alt,und bisher "konventionell erzogen" wurden, leider auch mit temporärer Ungeduld, Anschreien und Ungerechtigkeiten von meiner Seite. Auch die Kinderzimmer sind bereits voll genug mit Spielzeug, wobei der Große auch schon viel PlayStation bzw auf dem Tablett spielt, Kampfspiele sind verboten. So, jetzt meine große Bitte an dich: kannst du mir ein oder zwei Bücher empfehlen, die mir helfen in der beschriebenen Situation, wie sie nun mal leider ist praktisch weiterhelfen. Denn leider habe ich erst jetzt deinen Blog gefunden und habe Schwierigkeiten so mittendrin in der Kinder Entwicklung, wo schon soviel (falsch) passiert ist, einzusteigen. Für eine Antwort wäre ich dir sehr, sehr dankbar. Schöne Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna, bekomme ich von dir eine Antwort, bezüglich eines (oder zwei) Buchs mit praktischen Tipps für "Quereinsteiger". Also nicht von Anfang an, sondern wenn die Kinder schon zur Grundschule und auf das Gymnasium gehen. Fände ich wirklich toll und sehr hilfreich.
    Schöne Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin! :)

      Über das Schulkind-Alter gibt es von Maria Montessori selbst einige Bücher, die ich sehr empfehlen kann: "Von der Kindheit zur Jugend", "Die Schule des Kindes", "Spannungsfeld Kind-Gesellschaft-Welt". Von Heidi Maier-Hauser würde ich Dir das Buch „Lieben, Ermutigen, Loslassen“ ans Herz legen. Das ist explizit an Eltern gerichtet und ein wirklich tolles Buch, wie ich finde. Gaaaaaaaanz liebe Grüße, Anna :)

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank ��. Nun kann ich mir ein, zwei Bücher raussuchen und den Montessori Weg "beschreiten". Liebe grüße Karin

      Löschen
    3. Vielen lieben Dank ��. Nun kann ich mir ein, zwei Bücher raussuchen und den Montessori Weg "beschreiten". Liebe grüße Karin

      Löschen