07.09.2014

Unsere Lieblingsausstattung rund um den Haushalt


Aufgaben wie Wäsche aufhängen, Aufkehren oder Geschirrabwaschen können meine kleine Tochter mit ganz viel Stolz erfüllen. Es entsteht dabei natürlich gelegentlich eine größere Unordnung als bereits vorher war, aber die Tatsache, dass sie mithelfen darf und ihr eine wichtige Aufgabe anvertraut wurde, gibt ihr das Gefühl fähig zu sein und dazuzugehören. Damit sie im Haushalt wirklich mithelfen kann, achte ich darauf, dass Besen, Wäscheständer, Körbe, Bürsten und Schürze von guter Qualität sind und gut funktionieren. Sie sollen für echte Arbeit brauchbar und für meine kleine Tochter jederzeit zugänglich sein.

1. Holzbesen für Kinder. Er ist klein und leicht und somit gut geeignet für kleine Hände. Bei uns hängt er auf einem für sie erreichbaren Hacken neben der Schürze und wird bei jeder Gelegenheit mit viel Freude eingesetzt (gekauft: hier). Mit so einem Besen kehren zu können ist ein langwieriger Prozess und auch bei ihr schaut das eher nach Verteilen als nach Sammeln aus, aber der Besen und das Aufkehren machen ihr Spaß. Vor kurzem habe ich eine kleinere Variante in einem Montessori-Onlineshop entdeckt (hier), sogar vor Ort angeschaut und kann ihn ebenso empfehlen.

2. Kehrblech aus Metall und Handfeger. Mit diesen Utensilien geht sie ziemlich geschickt um, wobei es für sie eine große Herausforderung ist, beim Fegen das Kehrblech leicht anzuheben. Ich habe ihr ein weißes Kehrblech besorgt, damit sie den Schmutz besser sieht (gekauft: Kehrblech hier, den Handfeger hier).


3.  Ein kleiner Emaille Eimer mit Holzgriff. Ein wirklich vielseitiges Utensil. Praktisch beim Tisch waschen, im Garten um Blätter zu sammeln oder um diverse andere Sachen zu transportieren (gekauft: hier).

4. Bodentuch aus Baumwolle in kindgerechter Größe. Bereits mit 18 Monaten wischte sie gerne Wasser vom Boden auf, heute holt sie das Tuch selbst, wenn etwas ausgeschüttet wird. Ich habe ein ganz normales Bodentuch für sie handlicher zugeschnitten. Beim oben erwähnten Montessori-Onlineshop sah ich solche Tücher aus Baumwolle für Kinder in passenden Größen (hier).

5. Ein kleines Stück echter Schwamm. Er ist um einiges weicher und flauschiger als die Kunststoffschwämme und fühlt sich daher auch viel angenehmer an. Abgesehen davon ist er nachhaltig und saugt Wasser wunderbar auf. Damit wäscht meine Kleine ihren Tisch ab oder verwendet ihn auch beim Geschirrabwaschen (gekauft hier).


6. Schürze zum Hineinschlüpfen. Ich habe ihr beim Möbelschweden eine Kinderschürze mit Klettverschluss besorgt, seit dem aber meine Kleine sich so gut wie ganz alleine anzieht, sind wir mit dieser Schürze ständig auf Kriegsfuß. Sie kann diese ohne unsere Hilfe nicht anziehen, da die Bänder hinter dem Rücken und im Nacken zusammengeheftet werden. Ich suchte und fand eine andere Lösung, eine Schürze zum Hineinschlüpfen und nähte ihr gleich eine aus Baumwolle. Für den Halt sorgen 2 breite Gummieinsätze an der Taile. Vom Schnitt her ist sie zwar etwas gewöhnungsbedürftig, meine Kleine kann aber diese Schürze endlich selbstständig an- und ausziehen (wasserdichte Varianten erhältlich hier oder auch hier).


7. Holztablett mit Griff für ein erleichtertes Tragen. Sehr praktisch, nicht nur fürs Kinderzimmer. Perfekt auch um mehrere Werkzeuge gleichzeitig zu tragen oder diese während der Arbeit abzulegen. Wir verwenden solche auch in der Küche oder aber auch beim Putzen (erhältlich hier und hier, aber auch hier).

8. Gemüsebürste. Alles was mit Wasser zum tun hat, zieht sie magisch an. Geschirr- oder Gemüsewaschen sind daher ihre Favoriten in der Küche (gekauft: hier).

9. Staubtücher, die ich, wie die die Bodentücher für sie zugeschnitten habe. Ich bevorzuge weiße oder zumindest ganz helle Tücher, wo man den Staub wirklich gut erkennen kann. Das macht ja das Staubwischen für sie erst so richtig spannend.

10. Spülbürste. Geschirr abzuwaschen ist eine ihrer Lieblingsaufgaben im Haushalt. Sie experimentiert dabei gerne mit dem Wasser, gießt und schüttet und schrubbt das Geschirr ganz schaumig bis das Wasser bereits kalt wird. Daher besorgte ich ihr hier eine schöne Spülbürste aus Rosshaar und mit einem Holzgriff. Sie geht dabei mit der Bürste ziemlich geschickt und mit dem Geschirr sehr behutsam um. Neben der Wanne bereitete ich ihr auch einen Platz mit einem Abtropfgestell und einem Metallkorb vor, wo sie das Geschirr zum Trocknen abstellen kann.


11. Wäscheständer aus Holz. Wäscheaufhängen kennt sie bereits aus ihrer Kinderkrippe und macht es auch zu Hause liebend gerne. Ich bin so froh, damals diesen Wäscheständer gefunden (hier) zu haben. Er ist robust und dennoch leicht, lässt sich einfach auf- und wieder zusammenklappen und auch die Größe passt wunderbar.

12. Wäschekorb für Kinder. Ich wollte ihr schon seit geraumer Zeit einen Wäschekorb besorgen und fand diesen hier. Von der Größe her passt er ganz toll, sie kann ihn mit beiden Händen heben und tragen.

13. Nostalgie Wäscheklammern. Die Wäscheklammern mit Feder konnte sie nur mit viel Mühe bedienen, was ihr den Spaßfaktor beim Wäscheaufhängen oft hemmte. Ich besorgte ihr diese Nostalgie-Wäscheklammern, die auf die aufgehängte nasse Wäsche einfach nur draufgesteckt werden. Diese machen ihr eindeutig mehr Freude, sie steckt alle einzelnen darauf, mit oder ohne Wäsche (gekauft: hier).


Bildquellen: Kehrset, Besen, Eimer, Bodentuch, Schwamm, Schürze, Holztablett, Gemüsebürste, Staubtuch, Spülbürste, Wäscheständer, Wäschekorb, Wäscheklammer

Kommentare:

  1. Woah, da sind so viele schöne Dinge dabei... einige gibt es bei uns auch.
    Was mich am meisten fasziniert: Wie kriegt man denn ein so perfektes "Schaubild" hin? Bist Du Photoshop-Champion oder sowas??? Ich will das auch können! :-P Oder gibt es gar ein Tool, mit dem sowas ganz easy geht?

    AntwortenLöschen
  2. Der Link fhrt leider nicht zu den Wäscheklammern und die Suche auf der Seite klappt auch nicht. Dbai brauche ich dringend diese Wäscheklammern..:( Hast du bitte nochmal den genauen Link für mich? Der zweite Geburtstag steht an und ich würde meiner Kleinen damit sicher eine Riesenfreude machen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dinä,
      bei mir funktioniert der Link einwandfrei, aber ich kann Dir gerne einen weiteren Link einfügen: hier. Wenn das auch nicht gehen sollte, gib bitte bei der Internetsuche "nostalgie Wäscheklammern" ein. Dann kommen einige Seiten. ;)
      Alles Liebe und eine gelungene Geburtstagsüberraschung,
      Anna

      Löschen

VIELEN DANK FÜR DEINE NACHRICHT! :)
Erst nach der Freischaltung wird dein Kommentar sichtbar.