19.07.2015

Montessori Aktivitäten für zu Hause - Schwer oder leicht?


Unser Sammelsurium an Naturschätzen wie Schneckenhäuser, Tannenzapfen, Steine und Federn ist mittlerweile beachtlich angewachsen. Aber ich hatte kein Herz alle zu entsorgen, daher überlegte ich mir lieber etwas anderes. Sie bekam zum Geburtstag von ihren Großeltern eine schöne Waage die ich wieder auf ihren kleinen Tisch stellte und die Naturschätze in kleinen Körbchen sortiert noch dazu.


Eine Erklärung war nicht notwendig. Als sie die Waage und die Körbchen sah, startete sie gleich mit dem Experimentieren. Sie legte Steine, Federn und Schneckenhäuser auf die Schalen, eines nach dem anderen und dann alle nur in eine Schale, und zum Schluss mischte sie den Körbcheninhalt nach Lust und Laune und hin und wieder teilte sie mit, was sie erkundet hatte.

Man kann auch alles mögliche, was der Haushalt so hergibt zum Experimentieren nehmen: Linsen, Bohnen, Reis oder sogar Watte. Begriffe wie "schwer", "schwerer", "leicht", "leichter","gleich" oder "mehr" und "weniger" konnte sie so selbst erfahren.
 
 
Unsere Waage (1) ist von der Firma Prüfl und ich finde sie sehr genau und handlich. Ich fand allerdings auch einige andere Schalenwaagen, die ebenso empfehlenwert sind: wie etwa (2) diese oder aber auch (6) diese und (5) diese beiden, in welche auch Wasser gefüllt werden kann. Aus Holz fand ich noch (4) diese und (3) diese Waagen schlicht, schön und für Experimente für so junge Kinder wunderbar geeignet.

1 Kommentar:

  1. Dankeschön für diesen bezaubernden Blog und die liebevollen Tipps! :-)
    LG, Michaela

    (Dreifache Mama und bald zweifache Oma)

    AntwortenLöschen