18.08.2015

Übungen des praktischen Lebens feat. IKEA


Früher gab es beim Ikea in der Spielzeugabteilung kleine hübsche Wäscheständer und Bügeltische aus Holz. Sachen, die eine passende Größe hatten und mit denen Kinder im Haushalt mitmachen konnten. Die beiden Produkte gibt es leider nicht mehr. Stattdessen musste ich erschrocken feststellen, dass für Kinder im Restaurant große Touchscreens aufgestellt wurden, auf welchen sie sozusagen "zeichnen" können.

Ich bin kein Technikmuffel aber gerade solche alltäglichen Haushaltstätigkeiten, wie Wäscheaufhängen sind genau das, was junge Kinder brauchen und wonach sie auch suchen. Wenn auch nicht unbedingt in der optimalen Größe und auch nicht in der Kinderabteilung, habe ich beim Möbelschweden doch einige Alternativen gefunden, womit  Kinder (hier und da mit weiteren Utensilien ergänzt) zu Hause mithelfen und praktische Arbeiten verrichten können.

1. Tisch waschen

Mit Wasser zu arbeiten macht vielen Kindern Spaß. Egal ob Geschirr waschen oder einen kleinen Tisch schrubben, Hauptsache, es entsteht dabei viel Schaum und die ganze Hand darf in Bewegung sein. Dazu eignen sich auch dieser kleiner Tisch in passender Höhe, diese kleine Bürste, ein Eimer mit Henkel, ein Waschhandschuh (es lohnt sich diesen auf Kinderhandgröße zu zuschneiden), eine kleine handliche Seife und dazu eine Seifenschale.

2. Kochen

Einige dieser Utensilien habe ich bereits gezeigt und manche davon benutzt auch meine Tochter. Sachen, die sehr praktisch sind und auch Kinder benutzen können, sind ein Apfelteiler, eine Zitruspresse, ein kleiner Mörser für Kräuter, Nüsse o.ä., ein Eierschneider, ein Handmixer zum Kurbeln, ein Schäler, ein Kindermesser, Servietten zum Falten (auch diese lohnt es sich kleiner zu schneiden) und ein kleines Schneidebrett, das hier bei fast jedem Kocheinsatz ein fester Bestandteil ist. Ganze Äpfel mit so einem Apfelspalter zu teilen erfordert ganz schön viel Kraft, daher macht es Sinn, die Äpfel vorher 1-2 mal quer durch zu schneiden, damit auch Kinder mit diesem Werkzeug arbeiten können.

3. Pflanzen gießen

Es gibt auch beim Ikea eine Kinderschürze, die aber meine Tochter nicht alleine anziehen konnte. Man kann diese etwas umnähen oder gleich eine bezaubernde Schürze besorgen, die auch Kinder ohne Hilfe anziehen können. Was sich allerdings für kleine Hände als handlich genug erwiesen hat, war diese Gießkanne um zB. die Zimmerpflanzen zu pflegen.

4. Blumen arrangieren

Auch Kinder lieben schöne Sachen und machen auch gerne ihre Umgebung hübsch. Julia liebt es, bunte Blumen in kleine Vasen zu arrangieren - die langen Stängel etwas schräg abschneiden, die kleinen Vasen mithilfe eines Trichters mit Wasser zu befüllen und die Blumen hinein zu stecken. Da das Wasser manchmal beim Gießen daneben geht, biete ich ihr dazu auch ein kleines praktisches Tablett an.

5. Eine Kerze anzünden

Ich denke, besonders bei Geburtstagen und um die Weihnachtszeit entdecken viele junge Kinder ihre Vorliebe für das Feuer und auch sie sollten die Gelegenheit haben, mal auszuprobieren, wie das Kerzen anzünden geht. Aber ausschließlich unter Erwachsenenaufsicht! Dazu habe ich beim Ikea diese Ausstattung gefunden: eine feuerfeste Unterlage, eine hübsche, stabile Kerze, eine kleine Schale (mit etwas Wasser für die gebrauchten Streichhölzer) und natürlich einen Feuerlöscher.

6. Geschirr abwaschen

Ganz viel Wasser mit ganz viel Schaum, ein leicht bedienbarer Spülmittel-Spender, eine  kleine Spülbürste und ein Geschirrtuch reichen hier aus, um meiner Tochter viel Freude zu bereiten. Wir haben nicht diese grüne Wanne, sondern eine andere Nullachtfünfzehn-Wanne, aber ich denke, diese auf der Fotocollage und auch diese Ikea-Boxen sind eine mögliche Alternative.


Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Zusammenschau! Unser Sohn, der gerade 4 ist, liebt besonders die Küchenarbeiten und wir haben uns schon viel Zubehör von hier "abgeschaut". Sag, mit dem Apfelschneider hat er immer Probleme, die Kraft reicht einfach nicht und ich muss dann helfen. Kann eure Tochter das allein? Wir haben ein Modell, das nicht so schöne Griffe an der Seite hat, sondern in Apfelform gestaltet ist. Könnte es daran liegen? Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.
    Liebe Grüße
    Linnea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben auch den Apfelschneider von Ikea und unser Sohn, etwas über 3,5Jahre schafft es auch noch nicht allein. Das frustriert ihn ziemlich. LG

      Löschen
  2. Hallo Linnea! Beobachte mal bei Gelegenheit, wie dein Sohn den Apfelspalter hält. Vielleicht stört ihn die Form, vielleicht aber auch nicht. Manche Äpfel sind einfach auch zu groß, daher schneide ich die Früchte einfach 1-2 mal quer durch. So kann man auch das Kernhaus besser sehen. Auch die Äpfel vorher zu schälen könnte das Aufspalten erheblich erleichtern. Solche Werkzeuge probiere ich auch selbst vorher aus, um zu sehen, ob man mit ihnen auch wirklich gut arbeiten kann (ob sie handlich sind, welche Schwierigkeiten es beim Benutzen gibt, ob sie scharf genug sind...) Ganz liebe Grüße, Anna :)

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR DEINE NACHRICHT! :)
Erst nach der Freischaltung wird dein Kommentar sichtbar.