Foto des Tages

Mein kleiner "Fingerlutscher" wurde gestern 4 Monate alt.

Unsere neue Tischdekoration: Wasserpflanzen im Glas.

Ich hab's kaum erwarten können, ihr Gesicht zu sehen, wenn sie das Paket aufmacht. Sie liebt Buchstaben und Zahlen und schreibt diese auch irrsinnig gerne auf. Ihre Reaktion am Abend der Bescherung: "Endlich! Endlich habe ich Buchstaben!" - Volltreffer!

Heuer habe ich den Versuch gewagt und viele kleine Sterne für den Christbaum genäht.

Wunderschöner, eisiger Morgentau.

Malspaß mit neuen Malfarben. Noch im Pyjama.

Alle vier Kerzen brennen. Bald ist es soweit... :)

Heute im Kalender: Kekse backen!

Für die Kinder in ihrem Kinderhaus bastelten wir kleine Anhänger als Geschenke. Aus Fimo. Ein tolles Material; leicht zu kneten und kreativ einsetzbar! Nach ihrem Wunsch bastelten wir daraus einige Herzen mit Glitzer aber auch Amulette mit Abdrücken ihrer Schleich-Figuren. Sie faltete auch für jeden Anhänger noch eine Verpackung.

 Ein kleiner, entzückender "Teeladen" im Badezimmer.

Leckere Kokoskugeln. Und so gut wie ohne Zucker! Das Rezept ist von meiner Schwester und ist wirklich einfach. Hier habe ich darüber fremdgebloggt.

Auch in unserem "Zeit-Für-Dich" Kalender: gemeinsam eine spannende Höhle bauen.

Wieschon im letzten Jahr, haben wir auch diesmal unsere eigenen Kerzen selbst gerollt. Aus Bienenwachs. Ich liebe diesen herrlichen Honigduft im Raum. Ich weiß nicht, ob das auch auf andere Kinder zutrifft, Julia mag Sachen aufrollen und bastelte eine Kerze nach der anderen.

Wir haben Nüsse mit goldener Farbe bemalt und kleine Schlaufen drangeklebt. Als kleine Geschenke, aber auch für unseren Christbaum.

Wir lieben unseren "Zeit-Für-Dich" Adventkalender! Statt Zeug einfach Zeit einander zu schenken. Ich habe in den Taschen des Kalenders kleine Zeichnungen und Hinweise versteckt, die ihr verrieten, was wir an diesem Tag gemeinsam unternehmen werden. Bevor alle Taschen leer werden, schnell noch ein Bild davon geknipst.

Gesammelte Naturschätze.

Wir lieben die Hotz Bausteine! Ich war sehr gespannt, wie die Bunten aussehen werden, nun sind sie da - und sind wunderschön!

Nach einer Wanderung in den Bergen die gesammelten Blätter mit unterschiedlichen Formen genauestens studieren.

Beim Wandern haben wir zahlreiche Nistplätze gefunden. 

 Gestern besuchten wir den Gollinger Wasserfall im Tennengau.

 
Waldspaziergang.

Wir lieben diese Gegend. Auch letzten Sommer waren wir bereits hier, doch diesmal haben wir das Glück, auch herrliches Wetter zu genießen. Berge, klare Luft, auf der Weide Kühe, Pferde und bunte Blumen. Natur pur!

 Kunterbunte Bergblumen.

Im eiskalten Bachwasser spazieren gehen. Einfach herrlich hier!

 
Versteckspiel in unserer Ferienwohnung. :)

 
Endlich Urlaub! Endlich wieder Bergluft!

Ich kenne kaum Kinder in ihrem Alter, die nicht an Symbolen, Zahlen und Buchstaben interessiert wären. Und die nicht versuchen würden zu schreiben. Sie hat derzeit eine große Vorliebe für Stifte, fragt ständig nach Buchstaben, spielt mit Lauten und zählt alles mögliche ab. Auch im Kinderhaus.

Heute wieder mal der Korb mit Muscheln & Co.

 Sonne. Wasser. Vogelgesang. Natur pur! Was braucht man mehr für ein erholsames Wochenende?
 Zurzeit sieht man sie nur an ihrem Schreibtisch sitzend. Und werkend ....
 Ich liebe Blumen als Fotomotive. Weil sie einfach schön sind.
 Kaulquappen beobachten.
 Alles sauber? Check!
 Unsere Lieblingsbausteine!
 Welche Tiere leben auf welchem Kontinent? Eine große Puzzlearbeit.
 Sie legte die Wäsche von ihrem Wäscheständer zusammen. Spontan. Alleine.
 Stillleben aus Früchten.
Heute war ich wieder Üben an der Montessori-Akademie. Wunderschönes Material, nicht wahr? Egal mit welchem Material ich übe, es fasziniert mich jedes Mal.
 Konzentration beim Schneiden mit der Schere entlang der Linien.
 Sie liebt die Mosaiksteinchen. Und sie weiß auch, was sie damit tun will.
 Endlich Sommer. Momentaufnahme vom Spielplatz.
 Mathe, Kunst und Geduldsübung in einem.
 In einem Meer aus Pusteblumen.
 Warten auf ihren Papa.
 Sie ist viel gewachsen. Ab sofort wird beim Waschbecken im Badezimmer Zähne geputzt.
 Heute zum Fotoshooting im Garten des Grashalm Montessori Kleinkinderhauses. Ein Paradies!
 Sie berührt zum ersten Mal einen Frosch. Ganz vorsichtig.
Der Jausentisch in der Montessori Eltern-Kind-Gruppe ist oft ein Platz für Aha-Erlebnisse. Was Kleinkinder alles können, wenn sie es dürfen!
Heuer natürlich gefärbt mit roten Rüben, Karotten, Heidelbeeren und Kurkuma.
Eierquirlen mit Spaß!
 Selber gepflückt.
 Es hat einige Tage gedauert bis unsere Kresse essbar war, aber das Warten hat sich gelohnt.
 Hm! Selbstgebackenes Brot...lecker!
 Im Wald unterwegs. Ich liebe die Myrafälle.
 Lustig.
Gemeinsam chillen unter einem alten Baum.
Eine Geburtstagstorte für den Papa. :)

Gestern hatten wir einige Tulpen arrangiert.
Wir lieben diese Bausteine!
Zu Besuch bei ihrer ehemaligen Grashalm Montessori Kleinkinderhaus.
Schuhlöffelliebe. :)
GROSSE ARBEIT!
 Schnipp-Schnapp.
 Be-Greifen: durch die Hände Verstehen.
Unsere neue miniatur Musikinstrumente zu denen ich passende Kärtchen angefertigt habe.
Ihr erstes Schreiben.

Staubwischen.
Schneewischen.
Wäsche zusammenfalten.
Ein Geschenk von ihren Montessori-Kleinkindpädagogen: eine selbstgemachte "Schneekugel" mit kleinen Muscheln und Schneckenhäusern, Glitzer, Pailletten und einem gelben Seepferdchen, das sich immer versteckt.
 Der Klang herunterprasselnder Kichererbsen.
(Traum)Waldspaziergang auf dem Cobenzl.
Nicht ohne ihrer Heidi.
30 Minuten voller Konzentration und Spaß. Alles was sie dazu benötigte: einen Apfelschäler, einige knackige Äpfel, Zeit und einen Erwachsenen der sich nicht einmischte.
Bewegen, beobachten, genießen.
Natur erleben mit allen Sinnen! Ich liebe es!!!
Wildtiere hautnah
:)
Heute gesehen ...

Erholungstage.
 Heidi anziehen.
Die Ausbildung hat ENDLICH begonnen! :D
♥ :)
Nur 53 Seiten auf nicht einmal A5 Größe. Diese Seiten sprechen aber für sich.
Ist das nicht faszinierend, wie Kleinkinder alles andordnen, wie sie in allem die Ordnung und den Zusammenhang suchen? Ich liebe es, sie bei ihrem Tun zu beobachten!
 
Die Matroschkapuppen werden wieder interessant.
 Heute wieder Lust gehabt zu bauen.
 :)
 Schön!
Das Badezimmer als Experimentierlabor: Die kleine Shampooflasche wird immer wieder, wie eine Sanduhr umgedreht um die große aufsteigende Luftblase zu bewundern. Dann schaut sie mich jedes mal verärgert und stirnrunzelnd an und sagt: "Blase runter!". Tja, das geht eben nicht. ;)
 Heute für den Salat zuständig.
 Schaut nach viel Spaß aus, nicht wahr? :)
Grimassen ziehen, die eigene Zunge bewundern, große "A"s und "O"s schreien um zu sehen, wie das denn überhaupt aussieht, wenn man so macht.
 Die eigene Zunge genauer betrachten.
 Verschlüsse aller Art  und 2 kleine geschickte Hände.
"Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich." - Hermann Hesse
Foto des Jahres 2013
Verstecken.
Lag für mich unter dem Christbaum. ;)

 
 Unser Christbaum. Einfach und mit viel Selbstgebastelten. Genau, wie er uns gefällt.
Das absolute Highlight des Abends: Der Christbaum. Ich achtete darauf, den meisten Schmuck unten aufzuhängen damit sie alles sehen und bewundern kann. Und so war es auch. :)
Heidi wurde herzlich Willkommen geheißen. Und gleich ausgezogen.
Ständig mit Christbaumschmuck in der Hand.
Sie entdeckte auch im Gasthaus beim Familienessen den Tischschmuck.
Lange haben wir nach ihrem Geschenk gesucht und sind dann ein paar Wochen vor Heiligabend  doch noch fündig geworden: Ein echtes Glockenspiel. Kein Spielzeug. Die Klangstäbe sind nicht bunt und lenken sie nicht vom Klang ab. Sie kann die Stäbe auch einfach runternehmen (sie sind nicht fixiert), und der Größe nach wieder anordnen. Dabei ist sie nicht einmal auf unsere Hilfe angewiesen, denn für jeden Klangstab gibt es nur einen passenden Platz. Es war nicht ganz billig, aber es klingt so wunderbar schön! Auch die Cousinen wollten gleich drauf loshämmern. (Bei Interesse verrate ich Euch gerne die Marke und den Shop.)
Versteckspielen hinter dem Vorhang mit der Cousine.
 Voilá, Heidi! :D *stolz*
Fädeln - gar nicht so unkompliziert: zwischen den Fingern festhalten, in eine der winzigen Öffnungen stecken, halten, und gleichzeitig auf der anderen Seite mit der anderen Hand herausziehen. Das erfordert natürlich höchste Konzentration und Übung.
Habe darauf bereits gewartet: die 54. Ausgabe von Das Kind. Und wieder einmal mit ganz tollen Artikeln. Über einen werde ich auch bald berichten, der ist zu gut!
 
Zugbauen - Die Nr. 1 unter ihren Lieblingen. Sie nimmt sich dazu einen kleinen Arbeitsteppich, legt ihn bei mir in der Küche auf dem Parkett aus, schleppt ihren Korb mit den Zügen und Gleisen auch dorthin und baut und singt dabei fröhlich vor sich hin. Ich liebe diese Nachmittage! 
So schön ist die Natur im Winter! Auch ohne Schnee!
Der Kopf ist endlich fertig! (Die Haare waren richtig viel Arbeit.)
Hallo Winter!
Ohhhhhhh! Kann den Weihnachtsabend kaum erwarten! :D
Meine neue Leidenschaft: DIY-Holzpuzzle.
Unsere Walnusskugelbahn.
Der - nun seine Geheimnisse bereits preisgegebene - geheimnisvolle Beutel.
 
Laternenfest in der Kinderkrippe.
Vom lieben Großonkel bekam Julia aus Thailand dieses schöne Mitbringsel: Dominosteine aus Holz und dazu eine Holzschatule. Die Dominosteine auslegen kann sie natürlich noch nicht, da sie ja die Zahlen noch nicht kennt. Alles kein Problem. Ich fing an die Steine hintereinander auf zu reihen und stupste dann den ersten an, damit sie alle umfallen. Sie versank sofort in höchster Konzentration.
Kurze Pause vom Herumtollen.
Heute gesichtet und bewundert.
Herbstspaziergang
In der Kraut entdeckt und noch rechtzeitig gerettet.
Unglaublich!
Heute aus dem Badezimmerfenster gesehen.
Kein Tag vergeht ohne ihre Spalterbsen.
Schraubendeckel: Gar nicht einfach!
Sie hat ihr Glas, entgegen meiner Aufforderung, es wieder hin zu stellen, in der Wohnung Spazieren geführt. Sie hat das Wasser (unabsichtlich oder nicht) auf die Couch gekippt. "Hoppala!" hat sie gesagt. Ich drückte ihr den Fetzen in die Hand und deutete auf den Wasserfleck, dann ging ich zurück in die Küche. Weiterkochen konnte ich dennoch nicht, ich musste sofort meine Kamera unauffällig abdrücken. Ich glaube fest daran, Erziehung braucht keine Strafen. Sinnvoller ist es den Kindern die Verantwortung für Ihre Taten zu überlassen und diese, wenn möglich, korrigieren lassen.
Die glücklichste Aloe Vera der Welt.
Gemeinsam panieren.
herumwühlen x schütten x schaufeln = Spaß³
Sie versucht die Hose ganz alleine anzuziehen. Und mit einem Bein hat sie es tatsächlich geschafft! :)
Mit den Schleich-Figuren und mit dem Tierbilderbuch auf dem Strand ;)
 
 Das Foto ist nicht sehr toll, dafür aber das Erlebnis: Unser 2. Tag in der Montessori Kinderkrippe. ;)
Zielwerfen mit Reissäckchen um 6:30 zum Wachwerden.
Eine leckere Banane schälen.
Vielen lieben Dank für diese tolle Buchempfehlung, liebe Katharina! Sofort bestellt, gekauft und heute abgeholt.
Sie wollte aufwaschen. Also, her mit den Affenpatschen!
Es kann eben nicht immer alles klappen. ;)
Fahrradausflug zur Vienna Kids Farm und ein kleines Picknick zwischen Ziegen und Hühner.
Manchmal tut es gut diese Zeilen zu lesen.
Auch ihr Tierbilderbuch wurde von Schleich-Figuren "besiedelt".
 
Sie sah, wie ich die Blumen goss. Sie schnappte sich ihre Kanne und machte mich nach. Also füllte ich ihre Kanne mit ein wenig Wasser an. :)
Ach, Bruno! Warum vergehen bloß die Wochenenden jedes Mal wie im Flug?
 

Eines ihrer Lieblingsspielsachen.
So. Mit einem Tablett als Arbeitsbereich bleibt nun das Gekritzel hoffentlich (großteils) AUF dem Papier. ;)
Immer wieder lasse ich mir durch den Kopf gehen, wie ich etwas im Alltag handhabe. Ich meine, wie genau nehme ich etwas in die Hand und wie führe ich die Bewegungen so aus, dass mir die Tätigkeit gelingt? Es ist gar nicht so einfach aus so einem winzigen Joghurtbecher den Inhalt auszulöffeln, wenn der Becher nur auf dem Tisch liegt. Er kippt ständig um. Ich zeigte Julia, wie sie den Becher mit der einen Hand hält, während sie mit der anderen den Joghurt auslöffeln kann. Wenn beide Hände gleichzeitig unterschiedliche Aufgaben haben, ist diese einfache Sache für die Kleinen eine richtige Herausforderung. Aber sie hat sie geschafft! :)
Eines meiner Lieblingsfotos. Nicht wegen der Qualität natürlich (die ist ja schrecklich), sondern wegen dem Erlebnis: Sie wollte ihrer Oma helfen den Geschirrspüler auszuräumen und gab jedes Glas und jeden Teller sehr behutsam ihr in die Hand um diese noch einmal trocken zu wischen.
Vor unserem Urlaub auf dem Bauernhof hatte sie sich nie nah an Tiere getraut. Wahrscheinlich auch, weil sie ein Großstadtkind ist und kaum Tiere, dafür aber viele Menschen sieht. Auf dem Bauernhof aber hat sie mit den Tieren große Freundschaft geschlossen und heute sind nicht einmal die Tauben vor ihr in Sicherheit. :)
Alles blüht!
Wo ein Garten, da auch viele Insekten die ebenso Schatten und Wassernähe suchen.
Wunderschöne Aussicht, gigantische Schluchten, rauschende Wasserfälle, Tiere hautnah: Erlebnis pur!
Die Natur ist atemberaubend schön!
 Wir saßen neben diesem Springbrunnen fast 2 Stunden lang. Sie war so fasziniert, wie im Kino!
Erste "Begegnung" mit einem Pferd.
Das obere Foto ist das wichtigere. Ich habe versucht den Moment zu erwischen, wie sie den Spielteppich und eines ihrer Spielsachen schnappte und ein gemütliches Fleckchen suchte, wo sie damit spielen kann. Das Foto ist nicht all zu gut, aber immerhin war ich schnell genug um einen Schnappschuss machen zu können.
Fische angeln mit Oma. Übrigens ein ganz tolles Geschicklichkeitsspiel.
Fleißig, fleißig!
Ein ganz, ganz, ganz tolles Buch!
Heute in der Montessori Kinderkrippe hat sie das erste mal die Zylinder ausprobiert und hat sehr intensiv damit gearbeitet. Schade, dass sie so teuer sind. :( Muss unbedingt auf Schnäppchenjagd gehen.
 
"Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen." - Maria Montessori
Und nun wird die Wäsche aufgehängt.
Am Wochenende machten wir bei wunderschönem Wetter einen herrlichen Ausflug. Die Natur einatmen ist was Wunderbares! Wir haben uns alle 3 so frei vom Alltag gefühlt, als hätten wir einen "richtigen" Urlaub gemacht.
Noch vor 3 Wochen hatte sie vor größeren Tieren Angst. Dies scheint sich gelegt zu haben, denn nun ist sie eher neugierig. :) Wir mussten die Ziegen ganz von der Nähe anschauen. Auch die Bienen und die Hühner und Häschen und......
Auch die Serviette ist im Einsatz.
Huiii, macht das Spaß!.....
Heute waren wir im Burggarten bei einem Picknick mit guten Freunden. Im Hintergrund das Denkmal von Wolfgang Amadeus Mozart.
Das Foto ist nicht besonders scharf, zeigt aber einen für uns sehr wichtigen Moment: Bei der Jause entrollte ihren Fingern ein Hirsebällchen. Sie hockte sich hin, hebte das Bällchen auf und legte es auf ihren Teller zurück.
Sie fand, ihre Socken sind da besser aufgehoben. :)
Die Natur ist soooo wunderschön!!!
weichen, nassen Sand unter der Sohle spüren ...
 Der sogenannte Bärengang.
 Das ist natürlich auch eine gute Übung fürs Zielwerfen: Bälle in den Tunnel schießen! :)
 
Die Donau. Heute mal braun.
Mein Logo musste ich natürlich sofort ausprobieren.
:D Ich habe mein eigenes Logo!!!
Wir haben für sie ein paar neue Möbel vom Schweden besorgt. Die Wohnung wächst ja mit ihr mit. ;)
Eine Banane schälen.
 Heute hat sie mit der Gitarre Freundschaft geschlossen.
 Hm! Kürbiskernöl-Salat!
Vertieft.
Auch mal was für mich tun: Laufen!
Sie hat gesehen wie ich den Deckel vom Taschenrechner auf das Gerät raufgeschoben habe und versuchte es ganz eifrig nach zu machen. Neulich, wie die Oma mit den Fingern geschnippt hat, hat sie auch probiert mit ihren  Fingerchen die Bewegung nachzuahmen. So süß!
(Ich finde, blau steht ihr so gut! Warum ist blau im allgemeinen gleich eine Buben-Farbe?)
Es gibt Tage, da kann ich mir noch so viele Programme einfallen lassen, sie wird einfach nicht müde. Spielen, entdecken, sich bewegen, probieren
 
Unsere Lieblingsbausteine, wobei ich  für sie auch größere kaufen möchte, mit denen sie dann später wirklich große Türme bauen kann.
 
 Heute auf dem Spielplatz. :)
Ein wenig Botanik.
 Ein Elsternest direkt vor unserem Fenster. Die Elster haben ihn tagelang gebaut. Wird wohl doch Frühling! :)
Unsere, im Sandkasten gefundene Schätze.
Was kaputt gehen kann, geht nun mal irgendwann auch kaputt. Früher oder später.
"...und da ist die Naaaaase."
essen + spielen
Hm. Irgendetwas stimmt mit dem Hammer nicht. ;)
Heute stand sie sogar ein paar Minuten frei. Seit sie diesen Käfer hat, traut sie sich viel mehr zu.
Endlich habe ich einen Tripp Trapp Hochstuhl mit Holzbügel gefunden! Jippie! :D
Wenn ich backe, bleiben mir immer die herrlich duftende Vanilleschoten übrig die ich dann in die Zuckerdose stecke. ;)
 
Ich will Früüüüüüühliiiiing!
DANGG, DANGG, BAMM, BAMM...(Für dieses Foto musste ich mein Gehör opfern.)
Der Osterhase von meiner Schwester hat Julia ein Karottenmemory gebracht. :) (Tilda-Karotten mit Klettverschluss. Ein richtig toller Einfall, finde ich!)
Ein Gaumenkitzel vom Feinsten: Hirseauflauf mit Gemüse und Ziegenkäse.
Alles ganz still.
Wochenende = Sew time ;)
Breifrei
Fertig! :D
Nähen macht Spaß! Gerade bin ich dabei einen Sitzkissen zu kreieren, der dann wie dieser hier ausehen soll. Ist schon fast fertig! ;)

Kommentare:

  1. Wow die Kegelpuppen sehen ja super niedlich aus.
    Sehr schön dein Blog das mit dem Montessori Versuch finde ich sehr interessant.

    Grüße von der Räubermama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) Dankeschön! Die genaue Nähanleitung und Vorlagen der Kegelpuppen wird bald gepostet! Vielleicht nähst Du ja auch gerne? :D

      Liebe Grüße, Anna

      Löschen
  2. wow, das gibt mir grad ganz schön nähinspiration, Anna! tolle fotos und ideen! mini ist wohl das einzige kind auf erden, welches mit dem wheely bug nichts anfangen konnte :-/ dabei fant ich den so hübsch.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, mich würde sehr interessieren, woher Du das Glockenspiel hast! Liebe Grüße von Deiner begeisterten Leserin Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, vielen lieben Dank für Deine nette Nachricht! Das Glockenspiel ist von Goldon, mit 15 wunderbar klingenden Klangplatten aus Fichte. Wenn Du im Internet nach der Marke Goldon suchst, findest Du bald die Homepage der Firma. ;) LG, Anna

      Löschen
    2. Gefunden! Werde gleich eins für den bevorstehenden Geburtstag meiner Zwillinge ordern! Danke für den schönen Tipp und weiter so mit Deinem Blog :D

      Löschen
  4. Toller Blog, ausgezeichnete Fotos und gute Ideen!

    AntwortenLöschen
  5. Hi,i loved youe blog, activities, pictures and of course the children
    excelent job.
    I am a proud Montessori Guide...

    AntwortenLöschen
  6. Toller Blog und viele schöne Ideen. Ganz besonders haben mit die Bausteine gefallen, wo bekommt man die denn her?
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, das tolle Puzzle mit den Buchstaben, wo gibt es das denn? Sieht super aus... und ein toller Blog !!

    AntwortenLöschen
  8. ich wäre gerne kind bei dir*
    toll, dein blog: zum träumen und nachmachen.
    danke für diese tollen aufnahmen und ideen :)

    AntwortenLöschen