11.12.2014

Montessori beginnt bei dir


Es ist schon einige Wochen her, dass ich mich hier gemeldet habe, dies ist allerdings ausschließlich dem turbulenten Alltag zuzuschreiben. Seitdem ich die Montessori-Ausbildung gestartet habe, hat sich mein Leben in so vieler Hinsicht geändert. Einerseits, weil ich meine Berufung gefunden habe, andererseits aber auch, weil ich dadurch zahlreiche neue und wertvolle Freundschaften und Kontakte gewonnen habe. So ergab sich für mich in den letzten Wochen eine wunderbare Chanche über die ich leider noch nicht allzu viel verraten darf. Aber bald mehr dazu!

Auch hier im Blog habe ich große Pläne, auch wenn diese nur in kleinen Schritten vorankommen. In den letzten Wochen steckten wir, also zwei wunderbare und kompetente Montessori-Pädagogen, eine befreundete Studienkollegin sowie meine Wenigkeit unsere Köpfe zusammen und gründeten eine Gruppe auf Facebook mit dem Namen "Montessori beginnt bei dir". Diese Gruppe ist keine Beratungsstelle, sondern ein Raum für Fragen und Gedanken, ein Ort der dabei helfen könnte Montessori besser zu verstehen. Schau vorbei und schließ dich uns an, es würde uns sehr freuen!

Noch zum Foto: dies war ein großer Moment für sie am Wochenende. Sie war das erste mal in ihrem Leben auf dem Eis und traute sich sogar meine Hand kurz loszulassen.

Kommentare:

  1. ich bin jetzt richtig erleichtert dass du dich wieder meldest.Ich würde deine beiträge sehr vermissen und freu mich, dass du uns ein bisschen teilhaben lässt an den Erkenntnissen deiner spannenden Ausblidung!

    Eine frohe Weihnachtszeit wünscht
    nadina
    nadinanina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich habe deinen Blog durch Zufall vor ein paar Tagen gefunden und nach etwas einlesen konnte ich es nicht lassen, deinen Blog von hinten bis vorne durchzulesen, wann immer ich Zeit hatte.
    Von Erziehungskonzepten Richtung Montessori habe ich schon bei anderen gehört, habe es selbst so jedoch nicht erfahren. Ich fand es unheimlich spannend was deine Tochter schon in welchem Alter selber machen konnte und das sie sich so in eure Familie einbringen kann.
    Du hast mich inspiriert und ich werde mich weiter mit Montessori beschäftigen und es hoffentlich eines Tages selbst bei meinem Kind ausprobieren können.
    Vielen Dank, dass du so viel aus eurem Leben teilst!
    Noch ein frohe und besinnliche Adventszeit
    Honigbine

    P.S.: Darf man fragen, welche Art von Adventskalender Julia dieses Jahr bekommt? Deine Idee im letzten Jahr fand ich großartig!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Honigbiene! Vielen lieben Dank für Deine liebe Nachricht! Auch heuer bekam unsere Tochter einen "Zeit für dich Adventskalender" und diese Tradition werden wir wohl aufrechterhalten. Leider kam ich diesmal aber nicht dazu diesen zu dokumentieren, der Alltag und mein Beruf liesen dies kaum zu. Auch Dir und Deiner Familie eine frohe und besinnliche Adventzeit wünscht, Anna

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Das klingt alles super und du machst mich neugierig! :)
    Gut, dass ich mich noch nicht bei Facebook abgemeldet habe!

    Wunderschöne Weihnachten und fürs neue Jahr weitere wunderbare Montessori-Momente, sowie ganz viele tolle Erfahrungen, super Austausch bei deiner Ausbildung!
    Vor einem Jahr etwa hatte ich meine Prüfung und ich versuche weiter Vieles im Alltag umzusetzen, arbeite aber nicht an einer Montessori-Schule ...

    Herzliche Grüße - Vanessa

    AntwortenLöschen