16.01.2015

Eine Einladung und 3 kleine Geschenke dazu



Unsere FB-Gruppe "Montessori beginnt bei Dir" ist bereits auf über 750 Mitglieder und 2 neue Administratoren angewachsen. Dass hier bereits so viele zusammengefunden haben, bereitet mir so viel Freude!

Die Idee hinter dieser Gruppe war, einen Ort zu schaffen, wo wir über die Montessori-Pädagogik diskutieren können, einen Ort, wo jeder die Möglichkeit hat, Antworten zu finden um Montessori für sich selbst besser zu verstehen. Dies geschieht allerdings am besten durch lesen, lesen, reflektieren und wieder nur lesen, also möchten wir Euch zu unseren regelmäßigen Leserunden einladen.

Dieses kleines Büchlein, Grundlagen meiner Pädagogik, enthält Originaltexte von Maria Montessori und gewährt einen Einblick in fast alle ihrer Beiträge zur Anthropologie und Didaktik. Die gerade mal 53 Seiten erleichtern den Zugang zu ihrer Arbeit erheblich, daher würden wir die Leserunde gerne mit diesem kleinen Buch starten. Neben der Abhandlung Grundlagen meiner Pädagogik, enthält das Buch auch Aufsätze und Beiträge mit den Untertiteln: Geschaute Seelen; Analyse; Das Werk des Kindes; Die Umgebung und Das Verstehen des Kindes.

Die Diskussionsrunde startet in der Gruppe "Montessori beginnt bei Dir" am 7. Februar

bis dahin bleibt also genügend Zeit sich das Buch zu besorgen und zumindest die ersten Seiten zu lesen.

Das Buch hat einen moderaten Preis und ist direkt beim Verlag Quelle & Meyer erhältlich. Auf meine Anfrage hin stellte der Verlag jedoch netterweise 3 Exemplare zur Verfügung, um sie unter euch auslosen zu können. Um bei der Auslosung mitzumachen, solltet ihr in einem der EU-Länder wohnhaft sein und unter diesem Post bis einschließlich den 21. Januar euren Namen und Eure E-Mail Adresse (gerne mit der [at] und [dot] Methode ;)) hinterlassen. Auch würde ich mich über eine kurze Nachricht freuen, welche Themen Euch bezüglich der Montessori-Pädagogik besonders interessieren würden.

Update: Ich möchte mich für das zahlreiche Interesse für das Buch, aber auch für die Leserunde herzlich bedanken! Nun, es wird Zeit die 3 kleinen Büchlein zu verschenken, damit sie noch rechtzeitig zur Leserunde ihre neuen Besitzern erreichen können. Ich habe allen Teilnehmern eine Zahl zugeordnet, anschließend drei von ihnen mit einem Online Zufallszahlgenerator ausgelost:

Herzlichen Glückwunsch! :)

Ich werde mich mit Euch umgehend via E-Mail  in Verbindung setzen. Ich wünschte natürlich, ich hätte 41 Exemplare parat, aber das Buch hat wirklich keinen hohen Preis und ist sehr lesenswert, so denke ich, ein Kauf lohnt sich allenmal. Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen, wir sehen uns in der Gruppe!

Kommentare:

  1. Ich würde gerne ein Exemplar gewinnen!
    Mich interessiert momentan am meisten, wie ich die Interessen meiner Kinder, die einen größeren Altersunterschied haben, unter einen Hut bringen kann, ohne die Geduld zu verlieren.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    eine sehr schöne Idee. Ich bin über die Übungen des täglichen Lebens zu Montessori gekommen. Im Moment beschäftigt uns hauptsächlich das An- und Ausziehen.
    Ich freue mich auf die Diskussion.

    Christina Wiehage christinawiehage@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Elke Benisch elkilein@gmx.at toll, danke da werde ich gerne mitmachen,... wenn ich das Buch gewinne... sonst wird es gekauft.
    Ich hab 3 Kinder ganz knapp und bin interessiert, wie ich unser zuhause nach Montessori gestalten kann... nicht nur die Umgebung auch das Gedankengut...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna,
    da ich seit kurzem in einer Montessori-angehauchten Einrichtung arbeite und auch meine kleine Maus (1,5 ) immer gerne von meinwn Erfahrungen profitieren lasse, verschlinge ich gerade so alles zu dem Thema. Ich würde mich sehr über diese Lektüre freuen!
    Liebe Grüße, Angela
    angela.frenzel@arcor.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin grad durch Zufall auf diesem Blog gelandet und bin völlig begeistert. Er wurde gleich unter den Favoriten gespeichert.
    Unser Sohn ist 13 Monate und soll mit knapp zwei in die Montessori-Kita.
    Ich habe jetzt angefangen mich der "Montessori zu Hause integrieren"-Frage zu stellen und habe auch schon begonnen Dinge davon umzusetzen.
    Lade Rede, kurzer Sinn...Ich fühle mich trotzdem noch ziemlich planlos und würde mich über das Buch sehr freuen, da es grad genau passen würde.
    Ansonsten werde ich jetzt erstmal deinen Blog durchforsten.

    Ganz lieben Gruß,

    Elisabeth Nebe

    ( elisabeth.nebe[at]gmx.de )

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anna, würde das Buch sehr sehr gerne gewinnen, warum? Ach es gibt so viel Antworten, weil man nie auslernt, weil es immer sehr interessant ist mit anderen zu diskutieren, weil ich jeden Tag noch etwas mehr Montessori zuhause machen möchte, weil ich über die alltäglichen Dinge meiner Kinder ganz oft verzaubert bin, ......... Ja ich würde mich sehr freuen, Liebe Grüße Pamela *plindler@gmx.at*

    AntwortenLöschen
  7. Oh na das wäre ja was, gerade wo ich mich entschieden hatte mich endlich etwas tiefer in die Thematik einzuarbeiten, vielleicht habe ich ja Glück...

    Ansonsten kaufe ich es halt :D

    email: stoffkruemel AT gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. ich würd mich freuen, endlich auch einmal die texte von maria montessori zu lesen und sie nicht nur aufbereitet in zeitschriften zu sehen. gerne bin ich dabei! am meisten interessiert mich derzeit, wie ich für unseren sohn die küche und das badezimmer aufbereiten kann!

    lg ina
    bernina(at)live(dot)at

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anna,

    eine schöne Idee die Lesegruppe. Ich verfolge schon seit einiger Zeit deinen Blog und bin immer ganz gespannt deine neuen Posts zu lesen. Es gibt noch so viel zu erfahren und zu entdecken, wenn man wie ich am Anfang steht. Ich interessiere mich vor allem für die Übungen des täglichen Lebens, altersgerechte Beschäftigung für 2 Jährige, Monte-Einstellung zu Belohnung und Bestrafung und und und.
    Würde mich riesig freuen über das Buch.

    Ganz liebe Grüße

    Anja

    anja.feifer@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anna,

    Ich würde sehr gerne wieder etwas tiefer in die Pädagogik eintauchen, da ich jetzt nicht nur Erzieherin bin, sondern seit 8 Monaten frischgebackene Mama einer kleinen Anna (😉). Es geht nun um viel mehr, es geht nun ums eigene Kind!
    Liebe Grüße
    Kirsten
    mail(at)kirstenwittenberg(dot)de

    AntwortenLöschen
  11. Wir fangen gerade an, uns mit Montessori und anderen frühpädagogischen Konzepten zu beschäftigen. Unser erster Montessori-Eigenbau ist ein Lernturm in der Küche. Dann kam ein selbstbekletterbarer Wickeltisch hinzu. Inzwischen hat der Kleine auch einen Hocker am Waschbecken und ein Kehrset, mit dem er eifrig den Boden und das Sofa saubermacht. Uns gefällt am Montessori-Konzept der Gedanke, dass Kinder alltägliche Handlungen schon sehr früh lernen können, wenn man es ihnen zutraut. Über ein bisschen Input durch das Buch würden wir uns sehr freuen!
    Viele Grüße!
    Kristina ( sisi [dot] franzjoseph [ät] yahoo [dot] de)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Anna,

    da im Estnischen wenig bis kaum Bücher über Montessori-Pädagogik gibt, würde ich mich über eins sehr freuen. Ich finde es einfach so richtig und diese Pädagogik steht meiner Meinung nach im Einklang mit den Gedanken von Herrn Jesper Juul.

    Danke für deinen Blog!

    Marika

    marika@uuetalu.ee

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anna!
    Ich bin Volksschullehrerin und habe mich intensiv mit der Montessoripädagogik auf dieser Altersstufe auseinandergesetzt. Da ich jetzt Mama einer einjährigen Tochter bin, interessiert mich die Montessoripädagogik für Kleinkinder besonders.
    Ich thematisiere Montessori auch auf meinem Blog, den es jetzt seit einem Monat gibt: http://kleinemami.blogspot.co.at
    Ich würde mich sehr über das Buch freuen!
    Liebe Grüße,
    Gertraud
    kleinemami@gmx.at

    AntwortenLöschen
  14. was für eine schöne idee. ich bin erzieherin in elternzeit und freue mich über jeglichen input im bereich pädagogik.
    nadinejak@web.de

    AntwortenLöschen
  15. da bin ich gern dabei. ich überlege gerade wie ich meine tochter, die in die zweite klasse einer regelschule geht und es dort sehr schwer hat, zu hause mithilfe von montessori material unterstützen kann ohne druck aufzubauen und sie zu überfordern. am liebsten will sie den ganzen tag mit kleinen figuren rollenspiele spielen oder selbst in andere rollen schlüpfen und spielen,spielen,spielen. alles mathematische, systematische z.B. die untterteilung eines jahres in monate scheint sie nicht zu interessieren. schwierig und belastend, wenn man so ein kind, dass durchaus neugierig ist, durch das deutsche schulsystem bringen muss.
    dkaebisch@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss sehr schwer für dich und deine Familie sein. Ich wünsche euch, dass ihr euren Weg findet. LG-Jana

      Löschen
  16. Eine Leserunde klingt spannend, da mache ich sehr gerne mit.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    das Buch interessiert mich sehr. Ich habe gerade erst angefangen mich mit dem Thema zu beschäftigen. Nun soll meine 2 - jährige Tochter davon profitieren und vielleicht schnappt sich mein Mann auch mal das Buch.
    Clarissa
    clarissa [dot]lauscher[at]web[dot]de

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    ich bin Grundschullehrerin und interessiere mich sehr für die Montessori-Pädagogik, hab aber leider keine entsprechende Ausbildung. Gerne würde ich das Buch gewinnen, um noch mehr zu verstehen.
    Liebe Grüße
    Karin
    diekaki(at)web(dot)de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Anna,

    tolle Idee, mit dieser Leserunde und da mir das Buch noch fehlt, probier ich es natürlich erst mal hier, bevor ich es dann bestellen werde :)

    Für mich wichtig, ist immer wieder zu lesen wie Maria mit Kindern umgegangen ist, wie sie diese integriert hat, um sie somit eigenständiger sein und werden zu lassen. Es hat mir so vieles aufgezeigt, mein Kind besser zu verstehen und mit ihm zu kommunizieren. Es erleichtert so vieles.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    wunschkind-herzkind-nervkind@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Eine tolle Idee!
    Ich bin dabei!

    manschwetus@web.de

    AntwortenLöschen
  21. Schöne Idee, mir liegt es gerade sehr am Herzen, daß Selbstwertgefühl meiner Großen zu unterstützen. Hat durch familäre Gründe leider sehr gelitten und im Sommer kommt die Einschulung in eine Regelklasse...
    LG Melanie

    melle-lang@gmx.de

    AntwortenLöschen
  22. Bei der Leserunde mache ich mit, nur das Buch fehlt mir noch.
    Jana jana@emazingworld.de

    AntwortenLöschen
  23. Du Liebe,

    danke für den tollen Tip mit der FB-Gruppe. Bin doch direkt mit hineingehüpft. Da ich doch sooooo gerne lese und noch lieber darüber rede, würde ich sehr, sehr gerne dieses Büchlein in Händen halten...daher probiere ich einfach mein Glück und springe ins Töpfchen ;o)

    Sei ganz, ganz lieb gegrüßt
    Bianca
    ...die schon wieder lernen muss, schreiben nächste Woche 2 Klausuren *stöhn*

    AntwortenLöschen
  24. Ohh ja sehr, sehr gerne.
    Vielen Dank

    emilunsmathilda@aol.de

    AntwortenLöschen
  25. Ich interessiere mich hauptsächlich für die Übungen des täglichen Lebens, denn das entspricht (noch) am Meisten den Interessen meiner Tochter. Über ein Exemplar würde ich mich riesig freuen! Peppaminza[at]gmail[dot]com

    AntwortenLöschen
  26. ich freue mich auf alle Themen vor Allem auf den Austausch
    ankereissmann@web.de

    AntwortenLöschen
  27. Vielleicht hab ich ja Glück. Ich probier gerade bei meinen Kindern einiges umzusetzen, da wäre dieses Buch sicher eine gute Unterstützung.

    Johanna.Blaimschein[a]gmx.at

    AntwortenLöschen
  28. Das Buch interessiert mich sehr! :)
    Melanie schreibstil(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  29. mich interessiert auch alles auf deinem blog. einfach ein wunderbarer blog, danke dass du deine erfahrungen mit uns teilst.
    herzliche grüße
    christina
    christina.grabner@gmail.com

    AntwortenLöschen
  30. Ich wäre auch gerne dabei.
    Bei uns gehts gerade ums Grenzen setzen - was bedeutet eigentlich Erziehung, bzw Begleitung, wo wollen wir hin, wie grenzen wir uns von den Vorstellungen unserer Umwelt (v.a. Großelterngeneration ab)…
    LG
    Christine: tine.roes(at)gmail(dot)com

    AntwortenLöschen
  31. Ich bin zufällig auf Montessori gekommen, obwohl es bereits in meinem Studium Thema war und habr bereits vieles unbewusst bei meiner Tochter angewandt. Bin aber natürlich an mehr interessiert.
    lg Eva
    Eva.parreno@gmx.de

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Eltern vom Mars,
    ich habe euren Blog erst vor kurzem entdeckt und stöbere seitdem viel auf euren Seiten. Da ich demnächst in einer Montessorischule unterrichten werde, würde mich das Buch sehr interessieren. Ich hüpfe also in den Lostopf :-) bibibloggt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  33. Lese mich gerade ein – danke für deine Buchtipps!
    Marianne Graf – marianne.g@chello.at

    AntwortenLöschen
  34. Alexandra
    andra.pater@gmail.com
    Ich studiere Frühpädagogik und kann mich sehr gut mit der Montessori-Pädagogik identifizieren, da es mir wichtig ist, Kinder zu selbstständigen, mündigen Menschen zu erziehen. :)

    AntwortenLöschen
  35. Ich hab schon viele deiner Buchtipps durchgelesen. Dieses Buch ist eines von denen, die mir noch fehlen.
    Was mich besonders interessiert ist immer wie ich es vor allem auch schaffe Montessori (unabhängig von Material) zu integrieren. Es ist ja vor allem eine innere Haltung die man lebt. Und es gibt Situationen (besonders wenn man Stress hat) wo es eben nicht immer so einfach ist seinen Anforderungen oder vielleicht besser seinem Kind gegeüber gerecht zu werden. Das ist für mich jeden Tag die größte Herausforderung.
    Für das Basteln von Materialien gibt es so viele tolle Inspirationen (besonders im englischsprachigen Bereich).
    Ich kann daher nur bestätigen, dass das Lesen und damit immer wieder ins Gedächtnis rufen und reflektieren das A&O sind.
    Ich hoffe daher das Buch zu gewinnen um diesen Prozess fortzusetzen und freue mich schon auf die Diskussion (tolle Idee) :)
    Und an dieser Stelle nochmal Danke, dass du auf deinem Blog so viel mit der Welt teilst und ich freue mich schon auf (hoffentlich noch viele) weitere tolle Beiträge!

    Viele liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag
    Benjamin
    day88@web.de

    AntwortenLöschen
  36. Interessant, da wär ich gern dabei

    ch.sock(at)gmx.at

    gruß
    christine

    AntwortenLöschen
  37. Meine kleine Maus ist nun 6 Monate und so lese ich seit Monaten deinen liebvollen Blog (und auch andere schöne mit Montessori-Hintergrund) und gestern melde ich mich bei der Gruppe "Montessori beginnt bei dir" an und sehe danach diese Verlosung - toll!! Ich möchte mitlesen :) und bin sowieso seit meinem Studium begeistert von Montessori und möchte aber noch mehr und tiefer lernen. Ich würde sehr freuen :)

    Liebe Grüße, Anne Siedentopf.
    anne.siedentopf@gmx.net

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Anna, dein Blog ist phantastisch. Herzlichen Dank für die inspirierenden Einblicke! Leider bin ich nicht bei Facebook. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn das Eine und Andere dort Diskutierte den Weg zurück in deinen Blog fände. Ich lebe auch nicht im EU-Raum (CH), das Büchlein werde ich mir aber sofort bei der Buchhändlerin meines Vertrauens bestellen. Herzlichen Dank für den Tipp!
    Lieber Gruss, Martina

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Anna,
    durch deinen Blog habe ich Einblicke in die Montessori.Arbeit erhalten. Als Mama eine Dreijährigen und einer Einjährigen lese ich deine Anregungen sehr gerne. Viele Dinge haben deswegen bereits Einzug erhalten. Ich würde mich sehr über dieses Büchlein freuen.
    Viele Grüße,
    Kathrin
    Meeresrauschen_Blog[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  40. Ich finde die Idee sehr gut und würde mich sehr über das Buch freuen, danke auf jeden Fall für den Lesetipp, auch wenn ich es nicht gewinne.
    LG Elke
    elkefalk@gmx.at

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Anna,
    ich lese deinen Blog gerne, bin aber etwas skeptisch, was Montessori angeht. Nicht, weil ich es schlecht finde, sondern weil mir das meiste sowieso logisch und klar erscheint. Ich glaube aber, dass ich einfach zu wenig darüber weiß. Deshalb würde ich sehr gerne mal ein Buch darüber lesen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen