30.12.2015

Entspannte Feiertage und Neues aus Julia's Regal


Wir genießen die entspannten, gemeinsamen Tage zu Hause. Genau danach sehnte ich mich schon seit Wochen. Kein Wecker in der Früh, keine Termine und keine Eile. Einfach nur Zeit miteinander und für sich selbst zu haben. Und zum Beispiel Sticken...


Am Heilig Abend war ich allerdings richtig aufgeregt. Ich habe es kaum erwarten können, ihre strahlenden Augen zu sehen, wenn sie dieses Puzzle unter dem Christbaum entdeckt. Ich habe ewig lange nach so einem Buchstaben-Puzzle in Europa gesucht und bei Max & Naoli endlich auch entdeckt. Es ist kein Montessori-Material, jedoch mit den typischen rot-blauen Montessori Buchstaben und eine tolle Ergänzung für zu Hause. Ich habe gleich die Eigentümerin angerufen um Genaueres über das Puzzle und über ihr Geschäft zu erfahren - und natürlich gleich auch ein Exemplar bestellt.


Sie war ganz begeistert, als sie das Puzzle aus dem Geschenkepapier ausgepackt hatte. "Endlich!" sagte sie. "Endlich habe ich Buchstaben!".


Auch unter dem Christbaum entdeckt: Ein Tangram. Die Steine waren ein Geschenk von Max & Naoli, das Säckchen mit Kordelzug und die Vorlagen nähte und bastelte allerdings ich dazu.


Die Vorlagen sind nicht nur selbst geklebt und geschnitten, sondern auch selbst fotografiert. Ich suchte einige Motive im Internet, legte diese mit den Steinen auf weißem Papier aus und machte viele Fotos, die ich dann am Computer bearbeitete. Ja, es war viel Arbeit, aber die Mühe war es mir Wert. Sie hat sich so gefreut! Für den Fall, dass bei Euch auch gerne Tangram gespielt wird: hier unsere Tangram Karten zum Herunterladen.


Von meinem Bruder bekam sie ihr erstes, eigenes Mikroskop1. Aus Holz. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Die Lupengläser lassen sich auf dem Stift drehen und nach oben und unten bewegen um so ein größeres, kleineres und vor allem schärferes Bild zu bekommen.


Das neue Mikroskop bekam sofort auf unserem Naturtisch seinen Platz und wurde auch gleich ausprobiert. Dazu gab es auch eine kleine Pinzette um genauer arbeiten zu können und einen praktischen Karabiner, um die Lupengläser bei Ausflügen mitnehmen zu können. 


Bisher fiel hier in Wien noch kein Schnee, dafür sind aber die Tage klirrend kalt. Heute besorgten wir im Supermarkt Kokosfett sowie Mischfutter für freilebende Vögel und bereiteten den Tieren kleine Futterstellen zu, für welche wir am Nachmittag im Park die passenden Stellen suchten - und auch gleich aus der Ferne beobachteten...



P.S.: weitere Fotos unter Foto des Tages.
1 Dieser Beitrag enthält einen Affiliaten-Link.

Kommentare:

  1. Liebe Eltern vom Mars, die Beiträge sind immer sehr schön und die Tipps sehr hilfreich. Aber die viele Werbung bitte auch als Werbung kennzeichnen. Das ist mir nun schon so oft aufgefallen, denn es sind ja fast immer Amazon Links oder Shop Links gesetzt und der Shop dieses Mal ist sogar als Banner auf der Blogseite. Auf vielen Blogs wurde über das Thema auch gerade geschrieben, wie man Werbung auf Blogs richtig kennzeichnet und für den Leser transparent macht. Und man ist selber auch auf der sicheren Seite gegen Abmahnungen.
    Viele Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    darf ich dich fragen, was es mit den Silhouette-Karten vor dem Globus auf sich hat? Die sehen sehr spannend aus!
    Ich wünsche dir und deiner Familie, auf diesem Wege,für das kommende Jahr alles Gute, schöne und aufregende Momente, sowie Ruhige um zu sich selbst zu finden und Kraft zu schöpfen.
    Vielen Dank für diesen tollen Blog.
    Mit besten Grüßen
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!

      Das sind selbstgebastelte Memory-Karten mit unterschiedlichen Blattformen. Zugegeben, das war eine Menge Arbeit. Die sind absolut handmade, aber ich arbeite an einer Version zum Herunterladen. Ich hoffe, mir gelingt's!

      Auch wir wünschen Dir und Deiner Familie ein fröhliches, spannendes, erfolgreiches und glückliches Jahr!
      Alles Liebe,
      Anna

      Löschen
    2. Wunderbar. Du gibst dir immer so eine Mühe. Die Ästhetik mit der du deine Ideen umsetzt und dein Ideenreichtum sind bemerkenswert.Ich habe schon viel von dir übernehmen können und bir dir für deine Vorbildwirkung sehr dankbar.
      Herzliche Grüße Christin
      christinkant@gmail.com

      Löschen
  3. Hallo liebe Anna!

    warscheinlich erhältst du unzählige Nachrichten wie diese, aber trotzdem ist es auch mir wichtig, Julia und dir für diesen wunderschönen, erfrischenden und inspirierenden Blog zu danken.

    Wir haben vier Kinder im Alter von 7, 4, nicht ganz 3 Jahren und 12 Monaten.
    Zu Montessori bin ich (leider erst) gekommen als meine aufgeweckte, durch und durch fröhliche und neugierige Tochter kurz nach der Einschulung in eine deutsche Regelschule Schwierigkeiten bekam. Sie ging und geht sehr gerne zur Schule, hatte aber sehr zu kämpfen um dem Unterrichtstempo folgen zu können. Durch ihr sehr langsames Arbeitstempo sitzt sie (nach wie vor) nachmittags lange an den Hausaufgaben und sollte eigentlich sogar zusätzlich etwas üben.
    Ich musste zusehen, wie die Neugier, dieses "Feuer" und die Begeisterung mit der Kinder lernen, offen sind für neue Erfahrungen und Erkenntnisse, unglaublich schnell einem "keine Lust" oder einem völlig unmotiviertem "ich kann das nicht" wichen.
    Durch die Erzieherin (und Montessori Pädagogin) im Waldkindergarten meiner jüngeren Tochter bin ich auf eine Montessori Lerngruppe gestoßen, an der mein "Schulkind" über ein halbes Jahr teilnehmen durfte und dabei eine Menge aufgeholt hat.
    Mittlerweile ist auch in ihrer persönlichen Entwicklung sehr viel passiert, und ich habe den Eindruck, sie kommt zurecht, obwohl sie sich noch immer nicht leicht tut.
    Es tut mir in der Seele weh, sie immer wieder und wieder antreiben zu müssen und dabei immer das Gefühl zu haben, dass dieser Weg mit Frontalunterricht und Aufgaben auf Papier nicht gut sein kann. Leider ist die nächste Montessori Schule für unsere Kinder unzumutbar weit weg, und so habe ich mich entschieden, sie mit Material, Natur, vorbereiteter Umgebung und viel Liebe auf dem Weg durch die Regelschule zu unterstützen.

    Viele deiner Ideen habe ich dankbar aufgegriffen. Es verlangt mir einiges an Einfallsreichtum, Kreativität und natürlich Aufwand ab, vier Kinder verschiedenen Alters mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten so gut ich es kann zu fördern, mit ihnen die Montessori Philosophie zu leben und sie zu begleiten.

    Als ich vor einigen Wochen auf deinen Blog gestoßen bin, war ich glücklich, darin soviel Bestätigung und Motivation zu finden, diesen Weg weiter zu gehen. Es bereitet mir so viel Freude Julia beim älter werden zusehen zu dürfen und genau dieses Feuer bei ihr zu entdecken, dass Kinder sich mit Montessori bewaren.

    Zu Weihnachten hat unsere Rasselbande dank deiner Empfehlung die Cuboro Kugelbahn
    bekommen, zusammen mit einem überaus praktischen Tisch (Melissa & Doug 12371 - Multiaktivitäten-Spieltisch) der recht tief ist und eine angenehme Größe hat, dass alle Kinder - samt uns - um ihn herum Platz zum Sitzen und Spielen haben und einen kleinen Rand, der die Murmeln weitgehend *grins* daran hindert, sich unkontrolliert im Wohnzimmer unter den Sofas zu verteilen. Außerdem kann die Bahn bei einer "Pause" wunderbar im Schubfach verstaut werden. :-) Werde demnächst noch einen Tisch für Lego o. ä. besorgen.

    Vielen dank nochmals für die große Bereicherung, die deine schönen Ideen, Gedanken und Tipps für meine Familie und mich bedeuten.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein glückliches, erfülltes Jahr 2016. Genießt die letzten ruhigen Tage und sammelt viel Kraft und gemeinsame schöne Momente!

    Alles liebe und Gute,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    Erstmal möchte ich dir und deiner Familie ein gesundes neues Jahr wünschen!
    Ich hab auf bloglovin gesehen, dass du vor ein paar Tagen(?)einen Artikel gepostet hast mit Rückblick und Ausblick. Ich kann ihn allerdings nicht finden. Wird er nochmal reingestellt?
    Liebe Grüße und danke für deinen blog :)

    AntwortenLöschen
  5. hallo, ich finde den globus toll, wo ist der her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gibt es zB bei Pruefl: https://www.pruefl.com/presta/DE/suche?controller=search&orderby=position&orderway=desc&search_query=Globus&submit_search=

      Löschen
  6. Schöne Sachen :-) Ich finde einfach nicht so eine Lupe (ohne Beleuchtung, oder). Wo hast Du die denn her? Danke!

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anna,
    ich möchte für meinen Sohn gerne auch so ein Buchstabenpuzzle/set anschaffen. Dabei stellt sich mir die Frage, Druckschrift oder Schreibschrift? Weshalb habt ihr euch in diesem Fall für Druckschrift entschieden?
    Schöne Grüße & vielen Dank für deinen schönen, geistreichen, inspirierenden Blog!
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Hi, super Inspirationen hier auf deinem Blog :-)
    Wir überlegen schon länger wegen dem "Holz-Mikroskop". Hat ja im Internet leider wirklich schlechte Bewertungen. Wie war bei euch der Aufbau? Hat alles zusammengepasst? Normalerweise ist Haba ja keine schlechte Marke - wobei wir auch schon das ein oder andere Teil hatten, dass leider wirklich Schrott war. Sind deshalb ein bisschen verunsichert. Wäre super wenn du noch was zum Aufbau und Qualität sagen könntest. Wie lange verwendet deine kleine das Mikroskop schon? Hält es noch?

    Danke und Gruß,
    Lavinia

    AntwortenLöschen
  10. Hi, super Inspirationen hier auf deinem Blog :-)
    Wir überlegen schon länger wegen dem "Holz-Mikroskop". Hat ja im Internet leider wirklich schlechte Bewertungen. Wie war bei euch der Aufbau? Hat alles zusammengepasst? Normalerweise ist Haba ja keine schlechte Marke - wobei wir auch schon das ein oder andere Teil hatten, dass leider wirklich Schrott war. Sind deshalb ein bisschen verunsichert. Wäre super wenn du noch was zum Aufbau und Qualität sagen könntest. Wie lange verwendet deine kleine das Mikroskop schon? Hält es noch?

    Danke und Gruß,
    Lavinia

    AntwortenLöschen