06.03.2016

In den letzten Wochen


In den letzten Wochen verbrachten wir die Nachmittage und Abende nach der Arbeit mit Kisten packen, schleppen und mit Möbel aus- und wieder zusammenbauen. Aber nun ist es vollbracht. Wir sind endlich in unserem neuen Heim angekommen und wir lieben es! Uns fehlen noch einige Möbelstücke und auch für Julia müssen wir die Wohnung noch besser anpassen, aber wir fühlen uns hier jetzt schon richtig wohl.


Ihr Lieblingsmaterial vom Regal: der Bausatz von JOVO. Er ist genial! Mit einfachen Grundformen wie Dreiecke, Vierecke oder Fünfecke, lassen sich frei nach Kreativität die verschiedensten Figuren und Formen erschaffen. Sie baut Würfel, Pyramiden oder experimentiert einfach mit den Flächen, was sich alles mit ihnen auslegen lässt.


Seit einigen Wochen sind wir auch im "Wikki-Fieber". Die Bastelstäbchen bekam sie zu ihrem Geburtstag und weil ich ahnte, dass sie eine große Freude damit haben wird, bestellte ich ihr gleich eine große Packung.


Hinter der Idee von Wikki Stix steckt eine unglaublich einfache aber fantastische Erfindung. Die bunten Stäbchen bestehen aus Garn umhüllt mit einer Wachsmischung. Mit Fingerspitzendruck haften sie, hinterlassen jedoch keine Spuren. Man kann sie mit der Schere zuschneiden und sie sind mehrfach verwendbar. Wir bauten alles, was uns einfiel. Geometrische Figuren und Körper, Tiere, Blumen und die unterschiedlichsten Gegenstände. Sie legte sogar ihren Namen mit den bunten Stäbchen heraus.


Auch die Wohnung von meiner Mama mussten wir in den letzten Wochen leer räumen. Dabei fand ich ein Buch über das Licht und nahm es für Julia mit nach Hause. In dem Buch ist auch ein kleines Experiment beschrieben, wobei Kräutersamen gesät werden, die eine Stelle jedoch mit einem Topf abgedeckt wird, so dass kein Licht durchdringen kann. Die Pflanzen, die ohne Sonnenlicht wachsen, verkümmern, die jedoch die vielen Sonnenstrahlen hatten, gedeihen grün und üppig. Julia bat mich, ihr zu helfen, diesen Versuch auch selbst durchzuführen.


Wir kauften also Kresse- und Schnittlauchsamen, sowie kleine Töpfe, passende Kräutererde und suchten aus den Kisten ihre Gartenwerkzeuge heraus. Wir säten beiden Samensorten in beide Töpfe und deckten den einen Topf lichtdicht ab. Ab jetzt heißt es, warten.


Dieser Beitrag enthält einige Affiliaten Links

Kommentare:

  1. Dieser Bausatz von JOVO sieht interessant aus. Bei mir stehen die Magna Tiles/Magnutz schon seit längerer Zeit auf der Wunschliste für A. (wird vielleicht ein Geburtstagsgeschenk, weil sie ziemlich teuer sind); aber der JOVO scheint ähnlich zu sein, nur ohne Magnet. Die Wikki-Stix stehen bei uns auch schon seit längerer Zeit im Visier, tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  2. ..ein wunderschönes Regal habt ihr! Darf ich fragen woher es ist? Bin schon lange auf der Suche nach Einem im Landhausstil. Vielen Dank! Lg, Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Die Wikki Stix sehen ja toll aus! Danke für deine vielen tollen Inspirationen! Liebe Grüße, denise

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna. Wo hast du denn das Regal auf den Bild her und Julias weißen Tisch. Er kommt mir länger als ein normaler kindertisch vor? Vielen Dank für deine tollen Ideen

    Lg irena

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna, Gratulation zum neuen Blogartikel und zur neuen Wohnung! Ganz toller Blog, er macht Mut, Montessoripädagogik daheim zu probieren. Ich komme aus einer Familie mit lauter Kindergärtnerinnen und deshalb GDR-Fröbelpädagogik geprägt. Vieles was ich daheim lernte würde gut mit Montessori passen, besonders das die eigene Umgebung selbst sauberhalten und pflegen. Was sagt Montessori zur Trauerarbeit mit Kindern? Ich möchte eher weniger "Privates" lesen als wie Kinder diesen Trauerprozess für ihr kleines Leben gestalten können. Das mit dem "Licht" und den Pflanzen fand ich eine ganz tolle Arbeit. Toll wie Julia ihr kleines Leben schon meistert, vorallem in der für die ganze Familie schwierigen Zeit, das ist ja auch allgemein, dass alle Familien belastet sind bei Trauer und besonders eng zusammenfinden sollten, um die eigenen Gefühle besser zu verstehn. Sagt Montessori was zu Abschied/Übergangsprozesssen? Von diesen Bausteinen gibt es noch "Polydron classic" und ähnlich "Clixi", wäre toll wenn Du zu geometrischem Spielzeug wieder so eine Liste machst, auch mit Legefiguren zb was ihr schon habt oder die Patternblocks von SINA(Legematerialien), von der Möglichkeit Bambus und Schleifen für Körper für den Garten, geometrische Körper zum stecken oder Stangen in Stoffschlauch die man zu Körpern knoten kann. Ich fand Deine DIY und deine Texte zu Montessori immer besonders inspirierend. Zu Kleinkindpädagogik mag ich auch wieder mal was lesen, wenn Du dazu mal wider Zeit hast später. Alles Gute Dir, ganz tolle Arbeit die Du hier leistest!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anna!
    Vielen Dank für die tollen Inspirationen. Mich würde auch interessieren woher das Weiße Reagal aus dem Kinderzimmer stammt.... 😉😄
    Liebe Grüße Melanie

    P.S: Mach weiter so!

    AntwortenLöschen