19.06.2016

5 unserer Kartenmaterialien zum Herunterladen


Ich liebe es, solche Kartenmaterialien für meine Tochter selbst zu basteln. Nicht nur, weil ich die Herausforderung mag, an an etwas spannendem und schönen für sie zu tüfteln, sondern auch, weil ich denke, dass Selbstgemachtes einen ganz besonderen Wert hat. Und vor allem Kindern einen ganz besonderen Wert vermittelt.

Vor einigen Wochen bastelte ich ihr dieses einfache Legespiel. Es besteht aus zwei unterschiedlichen Kartensätzen, mit Kreuz und Kreisbögen drauf, mit denen sie jedoch unendliche Muster auslegen kann. Egal wie sie die Karten zusammenfügt, diese passen immer zueinander und ergeben jedes Mal ein ganz anderes Bild. Die Karten könnt ihr gerne hier herunterladen.


Unsere Zuordnungskarten über die Sinne. Ich habe die Karten doppelseitig ausgedruckt, so dass auf der Rückseite der einzelnen Karten die passenden Symbole zu sehen sind. Die Karten müssen aber nicht unbedingt doppelseitig ausgedruckt werden. Sinn der Sache ist es ja, mit Kindern ins Gespräch zu kommen. Die Karten könnt ihr auch gerne herunterladen.


Sie liebt Gedichte, Lieder und Reime und denkt sich gerne auch eigene Wortspiele aus. Diese Reimkarten haben es ihr daher besonders angetan. Angefangen haben wir mit 8 Paaren, aber sie bat mich, weitere Karten für sie zu basteln. Wir spielen auch gerne ein "Tausch-Spiel" damit. Dabei schließt sie ihre Augen und ich vertausche einige von den Karten, die sie dann wieder neu entdecken und ordnen kann. Hier der Link zum Download.


Vor einigen Tagen erreichte mich eine liebe Nachricht mit der Bitte, den Link zu unseren Schmetterlinks-Puzzle noch einmal zu veröffentlichen. Hier der Beitrag über das Puzzle und hier der Link um die Karten herunterzuladen.


Im Kinderhaus arbeitet sie bereits mit den Beweglichen Buchstaben. Eines der schönsten Materialien, wie ich finde. Mit Rücksprache ihrer Pädagogin bastelte ich Julia für zu Hause eine andere Variante aus Karten und stellte ihr dazu auch einen Korb mit Gegenständen zusammen, deren Namen nur aus wenigen und lautgetreuen Buchstaben bestehen. Auch unsere Beweglichen Buchstaben könnt ihr gerne mitnehmen und am besten gleich 4-5 Mal ausdrucken.

Kommentare:

  1. Wundervoll. Vielen, vielen Dank, dass du dein Material mit uns teilst. Es steckt ja soviel Arbeit darin <3. Druckst du die Karten auf normalem Papier aus? Auf den Bildern sehen sie etwas stabiler aus. Liebe Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!!! Vielen vielen Dank für deine Mühe und die Bereitstellung der Downloads.... Das ist richtig klasse, morgen läuft hier der Drucker heiß 😬

    AntwortenLöschen
  3. Danke - tolle Sachen dabei. Liebe Grüße,Mo

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank Anna! Liebe Grüße aus Vorarlberg! :) Anna

    AntwortenLöschen
  5. Oh, die Spiele sind allesamt so wunderschön!
    Ich hoffe ich erinnere mich daran,dass ich sie bei dir herunterladen kann, wenn ich selbst mal Kinder habe.

    Danke!
    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Material! Unsere Kinder sind noch zu klein dafür, aber es ist eine schöne Idee für die Zukunft!

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das wunderbare Material und deine Anregung.

    AntwortenLöschen
  8. Ganz herzlichen Dank für die Bereitstellung. Wo kommst du an soll tolle klare Bilder heran?

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank, dass du uns die Materialien zur Verfügung stellst. Ich denke, mein Sohn wird sie auch lieben. <3
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichsten Dank für die Bereitstellung Deiner Materialien! Da steckt richtig Arbeit und Liebe drin. Eine Frage hätte ich dennoch: Druckst die Karten auf festem Papier und/oder laminierst du sie noch ein?
    Danke für eine Antwort.
    Viel Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, hilfe! wir kriegen einfach nicht raus, wo sich Fliege oder Schleife mit Tasche reimen soll. Wo ist unser Denkfehler???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich war auch am Grübeln und irgendwann fiel mir ein, dass ihr in Österreich wohnt :). Vielen Dank für die Karten, unser Sohn ist absolut begeistert davon! Und für die kleine Schwester habe ich kürzlich ein Fotoshooting mit unseren Ostheimertieren gemacht, um ähnliche Zuordnungsmöglichkeiten zu geben wie du mit den Schleichtieren. Ein Heidenspaß für sie.
      LG Linnea

      Löschen
  12. Danke, dass du dir immer so viel Mühe machst und diese tollen Materialien hier anbietest. Wir haben schon einiges davon nachgebastelt <3

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anna, tolle Karten. Herzlichen Dank, dass Du diese bereit stelltst. Mich interessiert auch die Frage, ob Du spezielles Papier nimmst oder laminierst. Ich glaube, das ist bisher noch nicht beantwortet. Würde mich über einen kleinen Tipp freuen, da ich die Materialien gerne verwenden möchte. Vielen Dank und einen schönen Sommer

    AntwortenLöschen
  14. Servus! Da man ja am Blog erkennt, dass dir Korrektheit wichtig ist, möchte ich dir sagen, das d und t am Wort-, Silbenende derselbe Laut ist und ganz gleich klingt!!! Am Wort-, Silbenanfang klingt er unterschiedlich. Dieser Fehler befand sich früher sehr häufig in Lehrbüchern, jetzt tritt er nur mehr selten auf. Lg eine Sprachheillehrerin Wiens

    AntwortenLöschen
  15. Antworten
    1. Thank you Simone! You're welcome :)

      Löschen
  16. Hey, vielen Dank für die tolle pdf zum runterlasen und überhaupt für deinen Blog, einer der besten Montessori-Blogs im Netz, so liebevoll und inspirierend. Liebe Grüße aus Berlin und nochmals danke! eva

    AntwortenLöschen
  17. @Katja @Alex @Uta
    Die Karten lasse ich in einer Druckerei auf einem stärkeren Papier drucken. Ich persönlich laminiere nicht so gerne Kartenmaterial für zu Hause, weil die Karten sonst stark glänzen und weil ich beobachtet habe, dass meine Tochter so mit den Karten behutsamer umgeht. Wenn ganz viele Kinder damit arbeiten sollen, ist es aber wahrscheinlich praktischer, die Karten zu laminieren. LG, Anna

    AntwortenLöschen
  18. DAANKE :-) Ganz liebe Grüße! Marianne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anna
    Herzlichen Dank für die tollen Inspirationen und Downloads. Ich freue mich immer sehr, wenn du wieder was postest.
    Ich habe ein Problem beim Download, ich dann die Dateien einfach nicht öffnen. Weisst du eventuell Rat? Bei den anderen scheint es ja zu funktionieren.
    Lieber Gruss
    Denise

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anna,

    An dieser Stelle einmal mehr allerherzlichsten Dank für deinen schönen, ordentlichen und liebevoll gemachten Blog. Ein herzliches Dankeschön, dass du die tollen Montessori-Materialien bereitwillig mit uns teilst, das ist nicht selbstverständlich und ich schätze es sehr, wie auch die Inspiration aus eurem Leben, eurer schönen und ordentlichen Wohnung/Spielregalen und wertvollen Gedanken zur Erziehung!
    Eine begeisterte Leserin (und Maria20Monate)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Anna, ich bin total begeistert von deinen Ideen, Anregungen und Denkanstößen. Nun bin ich dabei einiges davon in meiner Kindergartengruppe (kein Montessori-Kiga) umzusetzen. Und auch das Kinderzimmer meines Sohnes hat sich schon verändert. Vielen Lieben Dank. LG Claudia


    AntwortenLöschen
  22. Auch von mir ganz herzlichen Dank dafür, dass du uns deine liebevoll und zeitaufwendig zusammengestellten Materialien zur Verfügung stellst. Noch eine Frage: Vielleicht stehe ich einfach auf dem Schlauch, aber ich bekomme nicht heraus, wie sich das letzte Kartenpaar reimt (Kohl/Kraut und Kleid)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kraut und Braut wäre mein Tipp

      Löschen
  23. WOW, super Bilder und tolle Spiel-Ideen. Zum Teil ist meine Tochter (3) wohl noch ein bisschen zu klein, aber ich werde mal ausprobieren, was sie schon kann. Danke für die Inspiration!
    Pinterest: KH - kinderbilden
    Wordpress: kinderbilden.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank für die Karten! Könntest Du auch die "Rohdateien" der Karten zu Verfügung stellen? Dann könnten engagierte Eltern die Blankokarten einfach neu gestalten und das Spiel individuell weiterführen :-)
    Das wäre prima!

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für die liebevoll gestalteten Anregungen.
    Meine Idee wären Karten mit unterschiedlichen Gefühlsäußerungen bzw. Bilder von verschiedenen Situationen in denen sich das Kind dann beim anschauen in die gezeigte Person hineinfühlen kann.
    Schreibe gerade meine Diplomarbeit zum Thema: Seelische Gesundheit und ein Punkt davon ist, Kindern die verschiedenen Gefühle näher zu bringen bzw. ihnen für ihre Gefühle Worte zu geben.
    Keine Ahnung ob das zum Montessorimaterial passt.
    Nur als Anregung meinerseits gedacht.
    lg Regina

    AntwortenLöschen
  26. Super Sache, besonders für ein Kind. Allerdings mein Kind ist schon Erwachsen und er interessiert sich nur für Mega moolah slot. Steckt sein ganzes Geld und Zeit hinein

    AntwortenLöschen
  27. Wie toll! Vielen Dank.
    (aber bin ich blind, die ganz oberen Karten.. ich finde die schleifen aber nicht die kreuze zum download)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, wer genauer guckt ist schlauer... sorry.. ;)

      Löschen
  28. Danke für das tolle Material! Mich würde interessieren, ob es "besser" ist die Buchstaben in Schreibschrift zu lernen? Bei meinem Sohn sind Buchstaben aktuell auch ganz interessant und ich habe eher Material mit Druckschrift (bzw Fibelschrift).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia! Ich habe es in der Ausbildung so gelernt, dass Kinder zuerst mit der Schreibschrift vertraut werden sollten, so fällt ihnen auch das Schreiben, wo sie ja die Buchstaben miteinander zusammenbinden, leichter. Nichtdestotrotz haben wir auch Druckbuchstaben, damit sie auch mit diesen vertraut wird. Was ich Dir aber noch raten kann, ist, dass Du zuerst die kleinen Buchstaben zeigst, (auch wenn oft zuerst die Großbuchstaben Kindern vermittelt werden), immerhin besteht unsere Schrift vorwiegend aus Kleinbuchstaben. ;) Alles Liebe für Euch und einen wunderschönen 3. Adventsonntag! Anna

      Löschen
    2. Hi, super Material. Danke für deine tollen Inspirationen. Ich habe bereits auf einigen Materialien gesehen, dass du viel Schreibschrift verwendest als Untertitel oder bei den Beschreibungen. Mir ist noch nicht ganz klar, wann ich lieber Druck- und wann Schreibschrift verwenden soll. Wenn ich möchte, dass das Kind die Sachen abschriebt, dann Schreibschrift, für das reine Lesen hätte ich jetzt Druckschrift verwendet. Oder sollte man gerade am Anfang nur eine Schriftart wählen, egal für welchen Zweck und erst nach der sicheren Verwendung des Kindes die zweite Schriftart einführen?
      Darf ich noch fragen, welche Font du für deine Schreibschrift verwendest? LG Jana

      Löschen