18.01.2015

Montessori feat Ikea - im Badezimmer



Schon lange her, dass ich zu dieser kleinen Serie Möbelschwede feat Montessori gezielt einen Beitrag verfasste. Gestern jedoch, wie ich auf den Gängen im Möbelhaus meine Runden drehte, erfasste mich wieder eine Inspirationswelle. Ich fand so viele Produkte, die den Kindern viel Unabhängigkeit ermöglichen können, dass ich heute diese Serie unbedingt aus dem Tiefschlaf wecken musste. Diesmal möchte ich mit Euch ein paar Ideen fürs Badezimmer teilen:

1. Eine einfache, dennoch dekorative und dazu auch noch variierbare Wandleiste. So eine Leiste in Kinderaugenhöhe im Badezimmer, wo Kinder ihre Bade- und Handtücher selbst aufhängen und runternehmen können, ist sehr dienlich. Auch einzelne bunte Wandhacken fand ich im Geschäft, die die Aufmerksamkeit der Kinder garantiert auf sich ziehen würden.

2. Eine Emaille Waschschüssel und Gießkanne im Set, wobei mir die Gießkanne für kleine Kinderhände viel zu groß erscheint (Variante: siehe Nr. 7). Hingegen finde ich die Schüssel mit dem einfachen Fischmotiv zum Gesicht- und Händewaschen für geübte Kinderhände recht passend.


3., 4., 8., 9., 14. Wir lieben Körbe und Holzschachteln! Sie sind einfach, dennoch ästhetisch und vor allem so praktisch! Das 3-er Set Körbe mit dem Deckel haben wir auch zu Hause. Der großer Korb steht neben ihrem Töpfchen und hält für sie die Papierrolle griffbereit (ohne Deckel natürlich), die Kleineren befinden sich ebenso im Badezimmer bzw. bei ihrem Waschtisch und dienen als Haarspangen- und Taschentuchspender.

Größere Körbe, wie zum Beispiel diese Servierschale, kann für die Handtücher, eines von den 3-er Set Körben oder von diesen kleinen Körbchen für die Haarbürste, den Haarkamm oder die Taschentücher parat stehen. Diese Holzdosen finde ich sehr raffiniert, denn auch die Deckel kann man für kleine Requisiten, wie etwas Badeschwamm oder Kindernagelschere verwenden.


5. Dieser kleiner Ablagetisch ist eines unserer Lieblings-Ikea-Produkte. Er hat die passende Höhe für Kleinkinder und kann wirklich vielseitig eingesetzt werden. Wir haben ihn sowohl im Vorraum als Frisiertisch, als auch neben dem Badezimmer, wo er unserer Tochter als Waschtisch dient. Es lohnt sich allerdings, die Oberfläche vor dem Gebrauch mit Lein- oder Nussöl zu behandeln, oder noch besser, mit Holzpolitur auf Bienenwachsbasis.

6. Die kleinen Handtücher haben sich bei uns sehr bewährt. Ihre Größe ist optimal für die kleinen Hände unserer Tochter und sie haben auch des öfteren bewiesen: sie sind strapazierfähig.


7. Diese Emaille Gießkanne steht auf Julias Waschtisch und wird jeden Tag zum Wasser holen eingesetzt. Da sie so handlich ist, ist das Wassertragen damit kein Problem. Und beim Gießen funktioniert sie auch einwandfrei.


10. Auch diesen Tritthocker würden wir in unserem Badezimmer nicht missen wollen. Er wird neben, um an den Wasserhahn ranzukommen, von Julia auch als Sitzbank beim Anziehen gerne benutzt.

11. Eine einfache Erfindung, von der Größe her ideal und ungeheuer praktisch für Kleinkinder, wenn man keine Toilette im Badezimmer oder in der Nähe hat.

12. Lange Zeit stand so ein Vergrößerungsspiegel auf ihrem Tisch, den sie nicht nur zum Haarekämmen, sondern liebend gerne auch benutzte um ihre eigenen Grimassen zu studieren. Heute hängt ein Wandspiegel über dem Tisch und den Vergrößerungsspiegel benutze ich. Ein Spiegel für Kinder im Badezimmer bereit zu stellen, zahlt sich wirklich aus! Sie bieten bereits den Kleinsten so viel! Sie können damit experimentieren, sich beim Reden und Artikulieren und auch beim Grimassenziehen beobachten. Sie können die Glasfläche sauberwischen und nicht zuletzt, zum Zähneputzen und Frisieren verwenden.

13. Diese kleine Schüssel aus Feldspatporzellan wird bei uns zwar nicht im Badezimmer, dafür aber in der Küche neben dem Waschbecken eingesetzt. Darin liegen für sie ein kleines Stück Seife und eine kleine Nagelbürste zum Händewaschen bereit.

Kommentare:

  1. Lässt deine Tochter das auch alles immer am Platz? Meine drei würden nicht ein Taschentuch auf dem anderen liegen lassen, und die Nägelbürste läge schon angekaut unter dem Kinderbett...

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Inspirationen...muss doch dringend mal wieder zum Möbelschweden! ;o)

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich interessanter Beitrag - freue mich schon auf weitere Tipps! :-)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer, schöne Ideen!

    Bitte die Ecken vom Tritthocker unbedingt mit einem Kantenschutz sichern oder rund schleifen. Wir haben ihn verwendet, damit unsere Tochter besser ins und aus dem Elternbett klettern kann (1,5 Jahre alt damals). Sie hat ihn immer ganz brav verwendet, ist aber einmal zu rasch daran vorbeigelaufen, ausgerutscht und mit dem Kopf seitlich genau auf die Kante gefallen. Resultat war ein Schädelbruch. Nicht auszudenken, wie es ausgegangen wäre, wenn die Kante nicht stumpf gewesen wäre durch den Kantenschutz.
    Ich finde es auch nicht toll, wenn man alles polstert etc. Aber damals war es wirklich schlimm für uns! So schön der Hocker auch ist.
    Auch wenn ich lieber Holzmöbel habe, verwenden wir im Bad jetzt doch bevorzugt die Kunststoffausgabe, weil sie beim Zähneputzen nicht still stehen kann. Ausserdem kann sie den viel leichter dorthin tragen wo sie ihn braucht. (Küche, Bad, etc.)

    Lg, Maria

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Anregungen. Da wir zufällig gerade zum Möbelschweden mussten, haben wir gleich einen Teil davon umgesetzt. Lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Ideen - hast Du vielleicht noch den genauen Namen des Ablagetisches - über die I...-links findet man Ihn nämlich nicht mehr - vielleicht hab ich mit dem genauen Namen eine Chance! Genau so einen würde ich nämlich suchen!

    Danke Regina
    regina.steinbauer@liwest.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Tisch gerade gefunden. Es ist der RAST Ablagetisch.

      Löschen
  7. So viele tolle Ideen, danke!
    Ich suche für die Garderobe meines Jungens noch so ein Schränkchen- hast du vll noch mal den Namen davon? Das wäre total lieb! Ich finde irgendwie kein preiswertes Ersatzprodukt, was gut passen würde.
    Alles Liebe, Annika

    AntwortenLöschen
  8. Echt schön und liebevoll eingerichtet!

    AntwortenLöschen
  9. Leider scheint es den Ablagetisch nicht mehr zu geben! :-( Ansonsten tolle Anregungen!

    AntwortenLöschen

VIELEN DANK FÜR DEINE NACHRICHT! :)
Erst nach der Freischaltung wird dein Kommentar sichtbar.