05.01.2013

5 Zutaten = Baby-Knetmasse


Ja, es gibt wirklich Tage an denen Julia und ich uns langweilen. Damit wir diese langweiligen Stunden überbrücken, habe ich mich im Internet schlau gemacht und nach guten Ideen gesucht und wurde fündig: die Baby-Knetmasse.

Eigentlich hätte ich selber daran denken können, denn auch ich habe mit solchen selbstgemachten Knetmassen gespielt, als ich noch ein kleines Kind war.


Natürlich wollte sie die Knetmasse in den Mund stecken, aber im großen und ganzen hat sie eher hineingezwickt, darauf getrommelt und sie in die Hand genommen um sie zusammenzudrücken.

Man kann diese Knetmasse für ein paar Tage im Kühlschrank ohne weiteres aufbewahren. Man kann natürlich experimentieren und sie aus Vollkornmehl oder Dinkelmehl herstellen und sogar Lebensmittelfarbe dazugeben.


Kommentare:

  1. Ich fand die Idee super und habe es nachgemacht. Nur mein Kleiner hat nicht so viel Interesse gezeigt ... vielleicht weil er ein Bub ist :) Er hätte es lieber gegessen :)) Aber wir werden es in ein paar Monate wieder versuchen! Feli u. Robert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicia!

      :) Auch die Julia hat immer wieder versucht, die Knetmasse in den Mund zu stecken. Aus dieser Phase sind unsere Mäuse, so glaube ich, noch längst nicht heraus.
      Freue mich schon auf ein Wiedersehen am Mittwoch.
      LG,
      Anna

      Löschen