18.11.2016

Was wir mit Schleich Tieren alles machen (Teil 2)


Es gibt so viele Ideen, was sich alles mit diesen detailtreuen Schleich Tieren machen lässt, immerhin gibt es ganz viel Spannendes  in der Tierwelt zu entdecken. Schon lange her, dass ich den ersten Teil dieses Artikels veröffentlicht habe, heute endlich gibt es den zweiten Teil dazu mit einigen weiteren Ideen, die wir zu Hause mit diesen Figuren machen.

Tiereltern und ihre Jungen

Schon als sie noch in der Montessori-Kleinkindgemeinschaft war (ca. 2-2,5 Jahre alt), bot ich ihr diese Arbeit zu Hause an, damals allerdings ganz ohne Karten. In den Korb kamen zuerst 4 verschiedene Tiermütter vom Bauernhof und ihre Jungen, die paarweise aufgestellt und dann einzeln benannt wurden. Später kamen noch 2 weitere Paare dazu und als bei ihr das Material nach mehreren Wochen den Reiz verloren hatte, besorgte ich auch noch die männlichen Tiere dazu, so wurde es komplett und wieder spannend für sie. (Ich bot ihr auch mal Karten dazu an, die ihr hier vorfinden und herunterladen könnt.)


Hunderassen

Bereits mit 2 Jahren wusste sie genau, dass nicht alle Hunde gleich sind und auch unterschiedliche Namen haben. Wenn wir auf der Straße Hunde sahen, benannte ich ihr die Rasse, so dass sie alsbald einige unterscheiden konnte. Zu Hause stellte ich ihr auf dem Regal eine Hand voll Hunde-Figuren zusammen, die wir gemeinsam benannten und die sie liebend gerne in einer Reihe aufstellte.


Das Leben im Wasser, in und auf der Erde und in der Luft

Diese Idee fand ich in einem sehr netten Montessori-Buch und bot sie ihr noch in unserer alten Wohnung an. Damals war Julia bereits 3,5 Jahre alt, besuchte schon das Kinderhaus und kannte auch die Globen. So wusste sie auch, was der Unterschied zwischen Land, Wasser und Luft ist. Also besorgte ich drei kleine Marmeladengläser, füllte eines mit Wasser, eines mit Erde und das dritte ließ ich leer um diese drei Elemente zu symbolisieren, die Lebensräume für Tiere und Pflanzen sind. Zusätzlich verpasste ich den Gläsern auch kleine Piktogramme. In den Korb kamen 15 Schleich Tiere zum Zuordnen, zu jedem Element jeweils 5 Figuren. Es war eine dieser Arbeiten, die sie nicht alleine, sondern die wir immer wieder zusammen gemacht haben um über diese Tiere und ihre Lebensweise ins Gespräch zu kommen. Ich achtete darauf, nicht zu viel zu sprechen aber doch genug, so dass sie Freude an der Arbeit hatte.


Tag-, Nach- und Dämmerungsaktive Tiere

Ich bin ein Riesen-Fan der Bücher von Thomas Müller, so dass wir sämtliche seiner Bücher haben, wie auch das Buch Eule, Fuchs und Fledermaus*. Im Buch werden einheimische Dämmerungs- und Nachtaktive Tiere beschrieben und mit wunderschönen Illustrationen verschönert. Allerdings empfehle ich das Buch eher für Kinder ab ca. 4 Jahren, denn ich finde den Inhalt der Texte für jüngere Kinder noch zu viel.

Zu diesem Buch habe ich Julia auch ein Zuordnungsspiel mit Schleich Figuren zusammengestell. Auch diese einfachen Karten könnt ihr gerne hier herunterladen. Diese Zuordnungspiele liebe ich deswegen so sehr, weil sie eine wunderbare Gelegenheit bieten, mit den Kindern ins Gespräch zu kommen. Die Karten zu dieser Arbeit gibt es hier.


Medallions basteln

Da sogar die Fußabdrücke von den meisten dieser Figuren recht detailgetreu sind, nehmen wir sie auch als "Stempel" um Halsketten aus Fimo zu basteln, die wir dann an Freunde und Verwandte verschenken. Die Medallions lassen wir dann (je nach Fimo-Sorte) an der Luft oder im Backofen aushärten und verpassen ihnen eine einfache Schnur und eine kleine Holzperle. Obwohl sie so einfach sind, finde ich, sind sie ein echter Hingucker und ein sehr nettes kleines Geschenk. Wir haben es zwar noch nicht ausprobiert, aber auch mit Dino-Spuren wären diese Halsketten bestimmt sehr hübsch.


Fische, Amphibien, Säugetiere, Vögel und Reptilien

Die Arbeit mit den Wirbeltieren kannte sie zwar bereits aus ihrem Kinderhaus, allerdings hielt ich Rücksprache mit der Pädagogin und legte zu Hause andere Tiere für sie in dem Korb bereit. Sie wusste zwar, wie die Arbeit geht, da sie aber andere Tiere zuordnen musste, als im Kinderhaus, fanden wir uns in ein spannendes Gespräch über diese Lebewesen verwickelt in welchem wir unter anderem auch herausfanden, dass nicht alles, was schwimmt und Flossen hat, unbedingt ein Fisch ist.


Auch zu dieser Arbeit bereitete ich ihr zusätzlich einige Karten vor, zu jeder Klasse jeweils vier Bilder. Diese Karten könnt ihr hier herunterladen und ab Seite 2 beidseitig ausdrucken.


Bauernhof 

Zu ihrem 4. Geburtstag überraschten wir sie mit diesem wunderschönen Pferdestall aus massiver Fichte von Drei Blätter. Er war zwar nicht ganz billig, aber jeden Cent wert, wie ich finde. Julia liebt ihn und verbringt viele Stunden vor diesem Pferdestall und mit ihren Bauernhoftieren. Dieser Stall gehört zu den wertbeständigen Spielsachen, die später in der Familie weitervererbt werden. Gekauft haben wir ihn übrigens in diesem Onlineshop, aber auch hier ist er erhältlich (leider mit langer Lieferzeit).


* Dieser Beitrag enthält einen Affiliaten Link

Kommentare:

  1. Einfach tolle Ideen. Ich bin total begeistert!!!!Lg Jeannette ❤️��❤️

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die schönen Ideen. Ich habe gehofft, dass Du Deinen Blog weiterführst. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du wieder einmal die Inhalte der Körbe auf den Regaln Deiner Töchter zeigen würdest. Alles Gute Dir und Deinem Baby!LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderschöne Ideen! Wir sind hier auch ganz verliebt in die tolen Schleich Tiere, die Einsatzmöglichkeiten sind schier unendlich.
    Übrigens sehr schön mal wieder von euch zu lesen, ich habe euren tollen Blog im Sommer entdeckt und habe mich direkt mal komplett durch alle Artikel gelesen. Ihr habt hier einfach wunderbare Anregungen, Ideen und Inspirationen, die mir jetzt schon in vielen Situationen sehr hilfreich waren. Mein Kleiner ist gerade 2 geworden und einiges konnte ich schon erfolgreich umsetzen. Ich hoffe noch viel von euch zu lesen!
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    ganz herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ein Geschwisterchen zu bekommen ist ein sehr besonderes Ereignis für ein Kind und ich finde es toll, wie Du Julia darauf vorbereitest. Ich freue mich auch, hier wieder von Euch zu lesen. Durch Deinen Blog habe ich den ersten Zugang zur Montessori-Pädagogik gefunden und schon jede Menge Deiner Ideen für uns nutzen können. Danke, dass Du all das teilst!
    Alle alles Gute für Euch!
    Herzliche Grüße, Ailis.

    AntwortenLöschen
  5. I am simply in love with your blog, your work and your photography! Thank you for sharing all this! You are such an inspiration!!! Love your animal cards. What a beautiful post on Schliech animals. With my 3 year old, we have grouped then by continent (http://www.montessorifromtheheart.com/my-blog/2016/09/world-animals-continental-habitat-carnivore-vs-herbivour.html ), & recently I have made a Forest animal sensory bin which Adrian loved !! (http://www.montessorifromtheheart.com/my-blog/2016/11/thanksgiving-inspired-forest-animals-sensory-bin.html ) Good luck with your pregnancy! Anya

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anna,

    Vielen Dank für die tolle Anregungen, Schleich wird hier auch heiss geliebt.
    Wünsche dir eine ganz schöne Kugelzeit! :)

    Liebe Grüße aus Vorarlberg!

    Anna

    AntwortenLöschen